• "Unter uns"-Fans dürfen sich über ein Wiedersehen freuen.
  • Der totgeglaubte Rolf Jäger kehrt zurück.
  • Was Darsteller Stefan Franz über sein Comeback sagt.

Mehr TV- und Streaming-News finden Sie hier

Der einstige Serienbösewicht Rolf Jäger sorgt ab dem 11. März im Rahmen der Eventwoche wieder für jede Menge Drama bei der RTL-Serie "Unter uns". "Totgeglaubte leben länger", freut sich Schauspieler Stefan Franz über das Comeback seiner Rolle im Interview mit spot on news. "Einen wirklichen Beweis für Rolfs Tod gab es ja nie."

Rolf Jäger tauchte erstmals 2002 als unehelicher Sohn von Wolfgang Weigel in der Schillerallee auf. Mangelnde Anerkennung, unglückliche Liebesgeschichten und psychische Probleme ließen ihn jedoch immer mehr zum Außenseiter werden.

"Unter uns"-Fans dürften sich noch bestens an seinen dramatischen Abschied erinnern. Nachdem er einen Teil seiner Leber für Sinas Tochter Amelie gespendet hatte, kam es zu gesundheitlichen Komplikationen. Er brach geschwächt zu einer Motorradtour auf und stürzte einen Steinbruch hinunter, die Maschine explodierte.

"Unter uns": Niemand ist vor Rolf sicher

"Insbesondere die Weigels sind natürlich geschockt", erklärt Franz über Rolfs Rückkehr in die Schillerallee. "Jeder dachte, dass Rolf tot sei, und plötzlich treibt er wieder sein Unwesen und niemand scheint sicher vor ihm zu sein." Über Rolfs Pläne will der Schauspieler allerdings noch nicht viel verraten.

"Die Geschichte zur Eventwoche ist gut geschrieben, effektvoll und wird viele Fans überraschen. Es ist ein bisschen wie Rolf Jäger 2.0. Die Zuschauer bekommen Rolf zu 100 Prozent. Action pur, volle Power!" Die Stunts habe er alle selbst und ohne Stuntdouble gedreht. Kurz vor den Dreharbeiten zu "Unter uns" habe er sogar knapp 16 Kilo abgenommen. "Ich bin wieder topfit", freut sich der Schauspieler.

Ist die Rückkehr von Dauer?

Wird Franz wieder dauerhaft zur Serie zurückkehren? "Die Sehnsucht der Fans scheint ja da zu sein. Man sollte einfach niemals nie sagen", erklärt der 54-Jährige. "Das Potenzial für Geschichten gab es bei Rolf ja immer, ob als fürsorglicher Vater oder als durchgeknallter Psycho." Von seinen Kollegen wurde er am Set "sehr herzlich empfangen". Das ganze Vertrauen von damals sei von einem Moment auf den anderen wieder komplett da gewesen. Dass er noch einmal in die Rolle von Rolf schlüpfen würde, hätte er jedoch nicht unbedingt gedacht.

"Ich war natürlich total überrascht, als ich den Anruf bekam und gefragt wurde, ob ich nochmal als Rolf Jäger in die Schillerallee zurückkehre. Die Fans haben sich das offenbar gewünscht, es gab im letzten Jahr wohl auch eine Petition, Rolf zurück zu 'Unter uns' zu holen. Ich habe immer gesagt, ich könnte mir vorstellen wieder bei 'Unter uns' zu arbeiten und habe mich umso mehr über die Entscheidung der Produktion und RTL-Redaktion gefreut."

Nach Serien-Aus: Stefan Franz hat viel Zeit mit seinem Sohn verbracht

Und was hat Franz seit seinem Serien-Aus im Jahr 2016 getrieben? "In erster Linie habe ich mich in der Zwischenzeit um meinen Sohn gekümmert und war mit Homeschooling beschäftigt, was mir aber sehr viel Spaß macht. Zwischendurch habe ich auch ein paar andere Projekte gemacht." Der Schauspieler war unter anderem in der ZDF-Serie "Heldt" zu sehen.

Als Rolf Jäger ist er ab dem 11. März wieder im TV am Start. "Unter uns" läuft täglich von montags bis freitags um 17:30 Uhr bei RTL und jederzeit auf TVNow.  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Im Playboy: "Unter uns"-Star Claudelle Deckert und ihre Tochter ziehen sich aus

"Unter uns"-Schauspielerin Claudelle Deckert zeigt sich gerne sexy. Dieses Mal hat sich die 46-Jährige Unterstützung geholt, von ihrer Tochter Romy.