Etwa einen Monat vor dem Beginn von "Dancing on Ice" fordert die rutschige Tanzfläche schon ihren Tribut: Kandidat Jens Hilbert ist beim Training so schwer gestürzt, dass er für mindestens vier Wochen aussetzen muss.

Mehr Entertainment-News finden Sie hier

Schon jetzt, etwa einen Monat vor Show-Beginn, hat den ersten Kandidaten von "Dancing on Ice" das Verletzungspech erwischt: Selfmade-Millionär Jens Hilbert ist beim Training so schwer gestürzt, dass er sich am Arm eine ernsthafte Verletzung zugezogen hat – und für mindestens vier Wochen ausfällt.

Jens Hilbert: Glatter Bruch des Ellenbogens

"Ich bin beim Training auf meinen linken Arm gefallen. Mit voller Wucht aus dem Lauf aufs harte Eis", erzählt der 41-Jährige der "Bild"-Zeitung. "Danach fuhr ich anderthalb Stunden mit starken Schmerzen weiter, bis ich mit Schüttelfrost und leichenblass aufhören musste. Die Diagnose: Eine glatte Fraktur des Radiusköpfchens im Ellenbogen."

Zudem sei auch der Schleimbeutel geplatzt, so Hilbert. Eine Operation habe er dennoch abgelehnt, "weil sonst die Gefahr bestünde, dass die Hand versteift".

"Bin brutal ehrgeizig"

Für den ehemaligen "Promi Big Brother"-Sieger sei der Ausfall sehr frustrierend. Er sei Linkshänder und müsse nun alles mit seiner ungeübten rechten Hand machen.

"Mir fällt das Essen von der Gabel, beim Zähneputzen verletze ich mein Zahnfleisch", erklärt er. Um problemlos weiter am Computer arbeiten zu können, habe er sich zudem eine Sprach-Software zugelegt.

Dennoch hofft er: "Vielleicht gelingt mir ja trotzdem eine Heldenreise. Ich weiß, dass ich beim nächsten Mal auf dem Eis Angst haben werde, aber ich bin brutal ehrgeizig."

Ab dem 15. November wird die Kufen-Show "Dancing on Ice" in Sat.1 ausgestrahlt. (eee)  © spot on news

"Promi Big Brother" ist vorbei: Dieser Star holt sich den Sieg!

Nach zwei Wochen im TV-Container: Der "Promi Big Brother"-Sieger 2017 steht endlich fest!