Was für ein irrer Auftakt ins neue "Tatort"-Jahr 2015. Nora Tschirner und Christian Ulmen begeistern (fast das gesamte) TV-Publikum - auch wenn nicht alle der Handlung folgen konnten oder Witze des Kommissaren-Duos für ausbaufähig halten. Ob das am Neujahrskater oder am Drehbuch liegt, sei dahingestellt. Die Twitter-Kommentare zum Tatort "Irrer Iwan".

So kann das Krimi-Jahr starten, finden auch diese Twitter-Nutzer.

Ob es am 1. Januar wohl noch zu früh ist, um vom ersten TV-Highlight des Jahres zu sprechen? Ach, quatsch!

Und wie lebensnah dieser "Tatort" war - zumindest stellenweise ...

Manche scheinen von der Dramaturgie des Films allerdings nicht ganz überzeugt zu sein. Ob das nun an den Nachwehen der Silvester-Nacht liegt, oder am Drehbuch sei dahingestellt.

Apropos nicht ganz überzeugt: In den Chor der Begeisterungsstürme stimmen nicht alle mit ein.

Doch es gibt offenbar auch ganz andere Gründe, warum man den gestrigen Tatort nicht gut finden kann ...

Doch zum Abschluss noch die größte Erkenntnis des "Tatorts":

(gesammelt von kab)