"Das Traumschiff": Diese Kapitäne standen schon am Steuer des TV-Luxusliners

Seit fast 40 Jahren schippert das "Traumschiff“ bereits über die sieben "TV-Meere". Bald übernimmt Florian Silbereisen als Kapitän Max Parger das Kommando auf der Brücke. Das sind seine Vorgänger. © spot on news

Als erster Kapitän überhaupt lief Günter König alias Jens Braske 1981 mit dem "Traumschiff" aus.
Von 1981 bis 1982 wurde er an Bord von der Chefhostess Heide Keller alias Beatrice von Ledebur und Sascha Hehn als Chefsteward Victor unterstützt. Dass dieser irgendwann selbst zum Kapitän befördert werden würde, ahnte zu diesem Zeitpunkt wohl niemand.
Lange hielt es Günter König aber nicht auf dem TV-Luxusliner (hier mit Sascha Hehn und Heide Keller). Zu sehen war er lediglich für sechs Folgen.
Er hielt Ausschau nach neuen Herausforderungen und wandte sich dann der Arbeit als Synchronsprecher zu. Er starb 1998 in Hamburg.
Sein Nachfolger übernahm 1983 das Steuer. Heinz Weiss sorgte bis 1999 dafür, dass das "Traumschiff" sicher in den Häfen von Shanghai, San Francisco oder Rio de Janeiro einlief.
In Folge 6 ("Cayman Islands") war Weiss bereits in einer Nebenrolle zu sehen. Doch in Folge 7 ("Marokko") zog er als Heinz Hansen (hier mit Maria Schell und Klausjürgen Wussow) zum ersten Mal die Kapitänsmütze auf.
Die behielt er für eine ganze Weile. Natürlich unterstützt von der ewigen ersten Dame an Bord, Beatrice (Heide Keller), Horst Naumann als Schiffsarzt (l.) und Sascha Hehn als Steward (r.).
Bis 1999 übte er diesen Job aus, war aber nebenher noch in anderen TV-Serien zu sehen, wie "Immenhof" und "Wagner – Das Leben und Werk Richard Wagners". Nach 27 "Traumschiff"-Episoden ging Heinz Weiss dann in Schauspielrente. 2010 verstarb er im Alter von 89 Jahren.
Siegfried Rauch wurde sein Nachfolger und übernahm 14 Jahre lang als Jakob Paulsen das Kommando auf dem "Traumschiff".
Als er die Brücke verließ, sagte er in einem tz-Interview über seinen Abschied: "Ich bin froh und dankbar, dass ich das alles erleben durfte."
Er sei in den letzten Jahren viel herumgekommen und irgendwann sei es genug. Hier ist Rauch mit seiner Ehefrau Karin in ihrem Haus bei Murnau.
Nach seinem Ausstieg 2013 war er bis zu seinem Tod 2018 noch als Schauspieler aktiv und unter anderem in der Serie "Der Bergdoktor" zu sehen.
Anstatt einen "externen" Kapitän für den Kreuzfahrtdampfer zu organisieren, entschied sich das ZDF kurzerhand ein ehemaliges Crew-Mitglied zu befördern. Sascha Hehn stieg in der Serie vom Steward zum Kapitän auf.
Vier Jahre lang spielte er Kapitän Victor Burger in der Langzeit-TV-Reihe. Doch als er 2014 auf Siegfried Rauch folgte (hier mit Barbara Wussow und Nick Wilder), ahnte er wohl schon, dass er das Schiff nicht so lange navigieren würde.
"Ich glaube nicht, dass es bei mir so lange dauern wird", sagte Sascha Hehn "spot on news" im Jahr 2013. Am Neujahrstag 2019 lief er schließlich ein letztes Mal mit dem "Traumschiff" aus.
Am Ostersonntag (21. April) um 20:15 Uhr lenkt Daniel Morgenroth das Kreuzfahrtschiff als Martin Grimm, 1. Offizier mit Kapitänspatent, erst einmal allein.
Im Interview mit der "Bild" verriet er:"Es wird künftig zwei Leute auf der Brücke geben."
Verstärkung bekommt er durch Florian Silbereisen. Seit einigen Tagen ist der 37-Jährige in seiner neuen Rolle als Kapitän auf dem "Traumschiff" vor Costa Rica bei den Dreharbeiten im Einsatz. Weihnachten 2019 soll dann die erste Folge mit ihm ausgestrahlt werden.
Übrigens: So jung wie Silbereisen war noch kein Kapitän vor ihm. Der Moderator hatte bereits 2017 einen "Traumschiff"-Gastauftritt. In der Folge "Tansania" spielte er Jungoffizier Florian Barner, der nebenbei noch Musiker ist und von der Chance träumt, erstmals gemeinsam mit seinen Bandkollegen auf Tournee zu gehen.