Der Coachfight geht in die sechste Runde. Bei den Blind Audition bei "The Voice of Germany" fließen bei Michi Beck die Tränen: Die letzte Kandidatin sorgt für große Gefühle bei dem Coach.

Mehr Infos zu "The Voice of Germany" 2018 hier

"Das ist das erste Mal, dass ich heulen konnte", gesteht "Voice of Germany"-Coach Michi Beck (50) total gerührt nach dem Auftritt von Mascha Winkels, der letzten Kandidatin der Blind Audition in Folge sechs.

Die 28-Jährige Sonderpädagogin und Barkeeperin, die schon in 28 Ländern war und immer ihr Plüschpony Sonia dabei hat, haut mit ihrem Song "Meine Soldaten" von Maxim gleich alle Coaches um.

Vier Buzzer, das Publikum tobt, Michael Patrick Kelly (40) hat Gänsehaut. Fanta 4 gewinnen letztlich den Kampf um die Sängerin.

Wieder ein Grund für Tränen bei Michi. "Jetzt könnte ich heulen, weil du in meinem Team bist."

"The Voice"-Coaches reißen sich um Laura

So leidenschaftlich wie Folge sechs endet, beginnt sie auch. Den Anfang der Blind Audition macht Laura Neels (32), früher habe sie auf keiner Party gefehlt, jetzt singt sie in einer Gospelband. Bei "The Voice of Germany" will sie mit "Gotta Work" von Amerie überzeugen und das funktioniert. Und wie! Die Coaches reißen sich um die 32-Jährige.

"Meine Fresse hast du um dein Leben gesungen gerade. Da mussten wir schon aus lauter Neugier drücken", begeistert sich Smudo (50). "Es war wie Michael Jackson, als er noch klein war, irgendwas war cool, will dich haben", staunt Yvonne Catterfeld (36).

Laura zieht ihre kleine Schwester Tanja zu Rate, die ein großer Fan von Mark Forster (34) ist. Der macht sich Hoffnungen, doch Laura entscheidet sich für die erste Gruppe, von der sie "jemals ein Fan war" - und wählt Michael Patrick Kelly.

"Du solltest aufhören zu kiffen"

Sebastian Stipp (33) aus Berlin, der nächste Kandidat, ist Polizist und spielt im Polizeiorchester. Er singt "Du fängst mich ein" von Sasha.

Und da kommt Sasha im Backstage auch schon um die Ecke gebogen, um Sebastian Glück zu wünschen. Sebastian singt, Smudo drückt, Mark Forster drückt, Glücksbringer Sasha applaudiert und performt gleich ein Duett mit ihm.

Aus dem Bauch heraus entscheidet sich Sebastian für die Fantas. Einen augenzwinkernden Tipp kann sich Patrick für Smudo nicht verkneifen, jetzt, da er sich die Polizei ins Studio holt: "Du solltest aufhören zu kiffen." (llm)

Bildergalerie starten

Tränen bei "The Voice": Yvonne Catterfeld erinnert an verstorbenem Kollegen

Wenn die Coaches bei "The Voice of Germany" um die besten Talente buhlen, bleibt kein Auge trocken. Doch bei den zweiten "Blind Auditions" der neuen Staffel flossen die Tränen: Yvonne Catterfeld war mit ihren Gedanken urplötzlich bei einem verstorbenen Kollegen.


  © spot on news