Der Frauenschwarm geht von Bord: Samu Haber verlässt nach insgesamt vier Staffeln "The Voice of Germany". Der Sänger gönnt sich eine Auszeit vom Fernsehen. Ein Comeback in der Musikshow ist aber durchaus denkbar.

Mehr News zu "The Voice of Germany" finden Sie hier

Traurige Nachricht für viele Fans von "The Voice of Germany". Samu Haber, Juror und Coach der Show, gönnt sich eine Pause von der Musiksendung. "Ich möchte eine Auszeit vom Fernsehen nehmen und mehr Zeit mit den anderen Seiten des süßen Showgeschäfts verbringen", sagte der 42-jährige Finne in einer Mitteilung von ProSiebenSat.1.

ProSieben-Geschäftsführer Daniel Rosemann hofft aber auf eine baldige Rückkehr des sympathischen Sängers auf den roten Stuhl. "Samu, du bist und bleibst ein fantastischer Coach für unsere Talente und wirst immer ein Teil unserer großen 'Voice'-Familie sein. Wir halten dir deinen Stuhl frei."

Haber war in insgesamt vier Staffeln dabei

Ähnlich lobend äußerte sich Sat.1-Geschäftsführer Kaspar Pflüger. "Samu hat mit seinem außergewöhnlichen Charme und seinem Humor 'The Voice of Germany' vier Staffeln lang bereichert", so Pflüger. "Samu, wenn du eine Auszeit vom Musik-Business brauchst, bist du jederzeit herzlich willkommen."

Haber war in den Staffeln drei und vier sowie sechs und sieben bei "The Voice of Germany" dabei, zuletzt mit den Musikern Mark Forster, Yvonne Catterfeld sowie dem Duo Michi Beck und Smudo.

In der fünften Staffel wurde er damals von Andreas Bourani ersetzt. Wer diesmal sein Nachfolger wird, steht noch nicht fest. (tfr/dpa)  © dpa