Mehr Coaches als jemals zuvor sitzen bei der zehnten Staffel von "The Voice of Germany" in den Drehsesseln. Mit von der Partie sind wieder einmal viele bekannte Gesichter.

Mehr Unterhaltungs-Themen finden Sie hier

Die Jubiläumsstaffel von "The Voice of Germany" wird groß: große Namen, großartige Musik - und eine große Anzahl an Coaches.

Ganze sechs - größtenteils altbekannte - Gesichter nehmen in diesem Jahr auf den großen Drehsesseln bei "The Voice" Platz. Natürlich als alter Hase wieder dabei: Mark Forster. Als Neuzugang darf Nico Santos die Stimmen der Kandidaten bewerten.

Neben den beiden Einzel-Coaches gibt es dieses Mal zwei Zweierteams. Sunrise-Avenue-Frontmann Samu Haber tut sich mit einem weiteren aus "The Voice" bekannten Gesicht zusammen - Rea Garvey. Als weibliches Team stehen Yvonne Catterfeld und Stefanie Kloß bereit.

"The Voice of Germany": Aufzeichnung vor 100 Studiogästen

Sat.1-Geschäftsführer Kaspar Pflüger erklärt zum diesjährigen Showkonzept: "Die Coach-Konstellation in unserer Jubiläumsstaffel vereint all das, was 'The Voice of Germany' ausmacht: Talent, Gefühl, Spaß, Respekt - vor allem aber die Liebe zur Musik."

Unter allen derzeit geltenden Hygienemaßnahmen soll die Aufzeichnung der Show bereits am Freitag, dem 17. Juli in Berlin beginnen. Rund 100 Gäste sind dabei im Studio zugelassen.

Lesen Sie auch: "The Voice of Germany": Nach Sido verlässt nächster Juror die Show

Bildergalerie starten

Erdrutschsieg: Claudia Emmanuela Santoso gewinnt mit Coach Alice Merton das "Voice"-Finale

Wer auch nur den geringsten Zweifel an ihrem fulminanten Sieg hatte, musste die permanenten, lautstarken "Claudia, Claudia"-Sprechchöre während des Live-Finales von "The Voice of Germany" komplett überhört haben. Mit der Indonesierin siegte nach einer grandiosen Staffel ein echtes Ausnahmetalent.