Wer steckt im Kostüm des Kudus bei "The Masked Singer"? Besonders ein Star wird heiß gehandelt: Moderator Daniel Aminati. Welche Indizien für ihn sprechen und welche Promi-Namen noch um den Kudu kursieren - ein Überblick.

Mehr Infos zu "The Masked Singer" finden Sie hier

Bei diesem Kostüm werden die Hörner gezeigt: Mit 72 verschiedenen Materialien, vier Leuchtmitteln und 390 Stunden Arbeit gehört der Kudu zu den aufwendigsten der insgesamt zehn Kostüme von "The Masked Singer". Um in das 20 Kilogramm schwere Kunstwerk schlüpfen zu können, muss sich das Talent zehn Einzelteile nacheinander anlegen lassen. Welcher Promi könnte dieses Gewicht also so gut ertragen? Es ist Daniel Aminati, der die Maske aber erst in der Finalshow von "The Masked Singer" ablegte. Hier lesen Sie Vorgeschichte und Gerüchte, die um den Kudu kursierten.

Der Kudu: Das sind die Indizien

Jeder Auftritt wird mit einem kleinen Einspieler eingeleitet, in dem sich neue Hinweise auf den maskierten Star verstecken. Mal sind es Bilder, mal Zitate oder auch Gegenstände, die um den Star herum arrangiert werden.

Folgende Indizien gibt es bislang über den Kudu:

  • Er bläst in ein Horn
  • Sein Name stammt von den afrikanischen Khoikhoi
  • Er ist ein Krieger
  • Er zielt mit Pfeil und Bogen
  • Es sind ein Panther und ein Oktopus zu sehen
  • In einem Trainingsraum sind Boxhandschuhe zu sehen
  • Er sagt: "Die großen Auftritte sind mein Ding"
  • Er hat Moderationskarten in der Hand
  • Er geht durch einen Raum, im Hintergrund ist die Leuchtreklame der "Monkey Bar" zu sehen
  • Er sagt "Ich habe bereits die Weltherrschaft übernommen"
  • Er sitzt auf dem Eisernen Thron von "Game of Thrones"
  • Er musste bereits oft seine Träume begraben
  • Er hat einen festen Schlaf
  • Er steht auf einem Fußballfeld
  • Er sagt "Ich musste lernen, meine Impulsivität in den Griff zu kriegen"

"The Masked Singer": Verbirgt sich hinter dem Kudu Moderator Daniel Aminati?

Provokant, groß und angriffslustig tritt der Kudu während der Sendung auf. Das Rateteam, bestehend aus Ruth Moschner, Max Giesinger, Collien Ulmen-Fernandes und einem wechselnden Gast, kommt immer wieder auf einen Namen zurück: ProSieben-Moderator Daniel Aminati. Dass der Moderator vielseitig ist, zeigt seine Vita. Er war Teil der erfolgreichen deutschen Boyband "Bed & Breakfast", spielte in verschiedenen Filmen mit und ist der Frontmann des Workout-Programms “Mach dich krass”.

Zudem war er noch Tänzer und zeigte in mehreren Shows seine allgemeine Sportlichkeit, zum Beispiel beim Turmspringen und Boxen. Sind das alles die passenden Eigenschaften für den Kudu?

Zuschauer geben den Juroren recht

Auch die Zuschauer vermuten Aminati im Kudu: Dem ProSieben-Ratespiel zufolge liegt er mit 20.245 Tipps (Stand: 23. Juli) weit vor allen anderen möglichen Kandidaten, die während der Sendung genannt wurden. Die Boxhandschuhe würden auf seine Teilnahme auf das Promi-Boxen schließen lassen und als Moderator hat er regelmäßig die im Einspieler gezeigten Karten in der Hand.

Neben Aminati kursieren trotzdem viele weitere Namen, die mehr oder weniger wahrscheinlich sind. Alle Tipps des Ratespiels und der Juroren im Überblick:

  • Stefan Raab
  • Mola Adebisi
  • Oliver Pocher
  • Hans Sarpei
  • Detlev D! Soost
  • Thore Schölermann
  • Joko Winterscheidt
  • Steven Gätjen
  • Jay Khan
  • Bastian Yotta
  • Axel Schulz, Henry Maske
  • Ingo Zamperoni
  • DJ Düse
  • Donald Trump
  • Patrick Esume
  • Luke Mockridge

(jkl)  © spot on news

"The Masked Singer": Daniel Aminati ist der Kudu

Die erste Enthüllung des Abends: Der Kudu muss nach seinem grandiosen Auftritt die Maske fallen lassen. Es ist Daniel Aminati. © ProSiebenSat.1