Der Sieger von "The Biggest Loser" 2018 steht fest: Saki aus Nürnberg nahm innerhalb eines halben Jahres fast die Hälfte seines Startgewichts ab – und das lag bei stattlichen 189,6 Kilo.

Mehr Infos und News zu "The Biggest Loser"

Saki spuckte bei "The Biggest Loser" gerne große Töne. Mit selbstbewussten Aussagen wie "Ich denke, ich bin für alle unschlagbar" polarisierte der 40-Jährige.

Den großen Worten ließ er aber auch große Taten folgen. Saki gewann tatsächlich die zehnte Staffel von "The Biggest Loser" und die Siegprämie in Höhe von 50.000 Euro. Sat.1 strahlte das Finale am Sonntagabend aus.

"The Biggest Loser" halbiert sich fast

Innerhalb eines halben Jahres machte Saki eine nahezu unglaubliche Verwandlung durch. Sein Startgewicht von 189,6 Kilo hat er fast halbiert. 94,5 Kilo nahm der Nürnberger ab.

Das bedeutet einen Gewichtsverlust von 49,84 Prozent. Nur zwei andere bisherige Sieger nahmen prozentual gesehen mehr ab als er.

Grund zum Jubeln hatte auch Coach Ramin. Seine drei Schützlinge landeten auf den ersten drei Plätzen.

Neben Saki schafften es Benny, Shirin und Christos ins Finale von "The Biggest Loser". Benny speckte 65,8 Kilo ab, Shirin 58,3 und Christos 70,8.

Prozentual gesehen konnten sie Saki damit aber nicht gefährlich werden.

Bildergalerie starten

"The Biggest Loser": Super-Saki halbiert sich zum Sieg

Der "Biggest Loser 2018" heißt Saki! Innerhalb eines knappen halben Jahres machte er sich selbst - beinahe aufs Gramm genau - zur halben Portion und nahm unglaubliche 94 Kilo ab! Seine Abnehmleistung war die Siegprämie von 50.000 Euro wert!