"Plötzlich war es lebensgefährlich": Unwetter-Schock bei "The Biggest Loser"

Von
Jürgen Winzer

"... und plötzlich war es lebensgefährlich!" Doch, es gibt (noch) Schlimmeres für die Kandidaten von "The Biggest Loser" bei SAT.1 als strenge Trainer und dünne Nervenkostüme. In Woche sieben spielte die Natur verrückt. © 1&1 Mail & Media/teleschau

Gemeinsam sind wir stärker! Das versucht Trainer Ramin Abtin seinen Schützlingen im Paarmodus auch im Training einzutrichtern. Diesmal geht es für Pati (links) und Cindy auch darum, die Stärken und Schwächen des Partners einzuschätzen. Damit haben Pati und Cindy kein Problem: "Wir ziehen gemeinsam unser Ding durch, wir geben immer alles."
In "Team Jelissa" (Jessica und Melissa) sieht Trainerin Petra Arvela (links) vor allem bei Melissa (rechts) Luft nach oben. "Melissa hört auf, wenn mal was nicht perfekt läuft." Jessica zieht die Partnerin aber mit. "Die motiviert mich, auch wenn ich denke, Hopfen und Malz sind verloren." Petra: "Glaub an dich, Melissa, Jessica tut's doch auch!"
"Das sind gefühlte minus 38 Grad!" Ole (links) ist "not amused", dass der Trainingswettkampf im Pool stattfindet. Einer muss zehn Kilogramm schwere Sandsäcke hochtauchen und dann dem Partner zuwerfen. Schwerer als gedacht, vor allem für Melissa. Die taucht klasse, kann aber nicht weit genug werfen. Ramin sucht das Positive: "Sah aber süß aus."
Bei Cindy klappt es besser. Die 24-Jährige, die bislang 20 Kilo im Camp verlor, verspürt Aufwind: "Langsam fühle ich mich wieder als Frau." Sie taucht wie Flipper, wirft wie Tom Brady. Aber Partnerin Pati lässt einige Säcke fallen und hadert: "Na toll, Patrizia!" Cindy: "Du heißt Patrizia?" Pati: "So nenn ich mich nur, wenn ich sauer auf mich bin."
Toni (links) und Benny gewinnen die Pool-Spiele. Und der Dank? Sie kriegen eine Gratis-Abreibung von Christine Theiss! Ihr Siegerpreis ist eine Privattrainingsstunde mit der Rekord-Kickbox-Weltmeisterin. Toni: "Das ist eine Ehre für mich! Ich bin total nervös, ich hab richtig Schiss vor ihr." Unnötig, das Training ist "der Hammer".
Als die Kandidaten auf dem Kirchplatz des malerischen Bergdorfs Apiranthos antreten müssn, weiß Cindy gleich, was es geschlagen hat: "Es muss gelaufen werden!" Stimmt, und zwar treppauf, treppab, so lange, bis man fünf knifflige Fragen richtig beantwortet hat. Coach Ramin grinst: "Hier gilt: Was man nicht im Kopf hat, muss man in den Beinen haben."
Hoch auf den Berg, Frage beantworten. Danach, runter zur nächsten Frage. Und so fort. "Ich liebe die Challenge", grinst Christine Theiss. Ole und Gianluca nicht so. Sie schaffen nur drei richtige Antworten (aber acht falsche). Ole (links) sieht es positiv: "Vor drei Wochen wär ich einmal hoch und hätte dort direkt ein Sauerstoffzelt gebraucht."
Bei Sonja und Luca dagegen läuft es wie geschmiert - sie wissen jede Antwort oder raten richtig. Fünf Volltreffer in Serie! "Wir sind ein tolles Team", sagt Sonja. Stimmt: Als Sonja schwächelt, wartet Luca und führt sie an der Hand die Treppen hoch. Aber auch er schöpft aus Sonja Stärke: "Sie inspiriert mich jeden Tag."
Für den Naxos-Marmor haben Cindy und Pati keinen Blick übrig. Cindy: "Ich war erst halb oben, da ist mir schon fast die Lunge aus dem Hals gesprungen." Auch Melissa läuft zögerlich: "Für mich ein Horrortrip. Mir gingen nur Nachrichten über Todesfälle auf Treppen durch den Kopf." Aber das Übel liegt nicht nur zu Füßen, es kommt auch von oben ...
Über dem Bergdorf entlädt sich plötzlich ein Unwetter. Die Blitze schlagen gefährlich nahe um Coaches und Kandidaten ein. Ramin: "Das war kein leichtes Grummeln, sondern eher so: Lasst uns in einen Bunker fliehen!'" Die Treppen sind in Minutenschnelle gut zehn Zentimeter hoch überflutet. Christine Theiss bricht die Challenge wegen Gefahr für Leib und Leben ab!
Ramin Abtin: "Wir wollen die Kandidaten gesund machen und nicht gefährden. Der Abbruch war alternativlos." Er bedeutet ein Novum in 13 Jahren TBL. Am nächsten Tag wird - bei Sonnenschein - fortgesetzt. Aber Toni und Benny (links) schaffen nur vier richtige Antworten. Sonja und Luca gewinnen und holen sich 1,5 Bonuskilo für die Waage.
"Wir sind schon eher die Gemütlichen", sagt Benny. Die anderen kritisieren seine und Tonis Taktik "Schlank im Schlaf". Toni: "Es muss doch nicht jeder sieben Stunden im Gym trainieren." Die "Waage der Wahrheit" (Toni) bestätigt beiden aber eine gute Leistung. Toni verliert 2,8 Kilogramm, Benny 3,2. Toni: "So viel zum Thema 'Wir sind faul'."
Gianluca (links) und Ole bleiben die "Abnehm-Maschinen" im Camp! Die beiden verlieren gemeinsam 6,9 Kilogramm. Der Teamerfolg basiert auf ihrer Gegensätzlichkeit, analysiert Gianluca: "Wir sind komplett unterschiedlich. Ich bin eher so Beyoncé, und Ole ist AC/DC." Und die machten privat ja auch nicht so viel miteinander. "Hauptsache, es klappt!"
Gianluca rastet vor Freude über sein Ergebnis (3 Kilogramm) fast aus. "Es ist so geil. Man kann wieder in den Spiegel gucken, ohne dauernd zu denken 'Was bist du für ne fette Sau!'" Ole ist auch zufrieden. Coach Ramin lobt vor allem Ole: "Der arbeitet und arbeitet und findet nie Ausreden." Starke Typen!
Sonja und Luca ("Arbeit macht sich eben doch bezahlt!") liefern und specken 2,1 (Sonja) und 3,9 Kilogramm (Luca) ab. Mit dieser Leistung hätten sie den Gewichtsbonus aus der Challenge zum Weiterkommen gar nicht gebraucht. So aber werden sie Tagessieger vor Ole und Gianluca. Ole gnädig: "Es sei ihnen gegönnt. Wir wissen ja schon, wie Platz 1 riecht."
Wer muss ausscheiden? Als Pati die Waage betritt, ist klar, dass es auf einen Zweikampf zwischen "Team Jelissa" (Jessica & Melissa) und "Team Pandy" (Pati & Cindy) hinausläuft. "Jelissa" legte eine Gesamtabnahme von 4,6 Kilogramm vor. Patis 1,8 Kilo sind für das "Leichtgewicht" im Camp absolut okay. Jetzt kommt's auf Partnerin Cindy an ...
"Ich habe mir nichts vorzuwerfen", sagt Cindy. Das gilt auch, als die Waage für das Camp-Schwerstgewicht "nur" 2,2 Kilogramm anzeigt. Ramin: "Sie arbeitet mehr als je zuvor. Aber manchmal lässt sich der Körper nicht austricksen." In Cindys Fall "wehrt" er sich mit Wassereinlagerungen. Christine: "Ich verstehe den Frust, aber dein Stolz sollte größter sein."
Insgesamt haben Pati und Cindy 4 Kilogramm verloren, das entspricht 1,57 Prozent ihres Gewichts als Duett. Das bedeutet das Aus! Cindy: "Ich fliege raus mit dem Gefühl, alles gegeben zu haben." Auch Pati nimmt es gefasst: "Ich habe hier zu mir selbst zurückgefunden. Es war eine tolle Zeit." Und sie ist vielleicht noch nicht um!
Christine Theiss enthüllt Pati und Cindy: Sie werden ins "Online-Team" integriert. Und das trainiert bereits auf Naxos! Die besten vier werden nächste Woche ins TBL-Camp zurückkehren. Da ahnt noch niemand was. Christine Theiss (Mitte) lacht: "Ich liebe Geheimnisse!"