Nach der Sommerpause geht es mit neuen "Tatort"-Krimis weiter. Bis 30. August laufen noch die Wunsch-"Tatort"-Wiederholungen. Am 6. September übernehmen dann Moritz Eisner und Bibi Fellner den Start in die Jubiläumssaison.

Mehr TV- und Streaming-News finden Sie hier

Aktuell dürfen die Zuschauer noch das Krimiprogramm am Sonntag selbst bestimmen und jeweils ihre Wunsch-"Tatort"-Wiederholung wählen.

Doch nun steht endlich auch der erste neue Krimi fest. "Der erste 'Tatort' nach der Sommerpause ist aus Wien und hat den Titel 'Pumpen'", bestätigt die Programmdirektion des Ersten am Dienstag auf Nachfrage der Nachrichtenagentur spot on news.

Worum wird es im Wiener "Tatort" gehen?

Der Wiener Fall mit den Ermittlern Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) und Bibi Fellner (Adele Neuhauser) wird am 6. September ab 20:15 Uhr ausgestrahlt.

Der österreichische Schauspieler Harald Krassnitzer verrät über seinen 47. Fall laut ORF immerhin so viel: "Der neueste Fall ist ganz besonders komplex, sehr verdichtet, wir haben verschiedene Spuren."

"Es geht um Doping, verbotene Substanzen, Sozialbetrug, Rache und Mord - der Fall hat viele Aspekte", erzählt er weiter. "Wir tauchen in sehr unterschiedliche Biotope ein, aus denen sich erstaunlicherweise immer wieder neue Geschichten entwickeln, die zu einer größeren Geschichte werden."

Das erwartet die "Tatort"-Fans in der Jubiläumssaison

Als programmliche Highlights zum 50. Jubiläum der Krimireihe zeigt der Sender im Spätherbst 2020 die eigens gedrehten Crossover-Doppelfolgen "Tatort: In der Familie".

Der konkrete Ausstrahlungstermin steht noch nicht fest. Nur so viel: "An zwei aufeinanderfolgenden Sonntagen ermitteln die Münchner und Dortmunder Teams im Spätherbst erstmals gemeinsam", hieß es in der Drehschlussmeldung von Mitte Juli.

Beim Wunsch-"Tatort"-Voting für den kommenden Sonntag (2. August) liegt derzeit der "Tatort: Willkommen in Hamburg" (2013) vorn - der Auftaktkrimi für die Ermittler Tschiller (Til Schweiger) und Gümer (Fahri Yardim).

So läuft das Wunsch-"Tatort"-Voting

Anlässlich des 50. "Tatort"-Jubiläums dürfen die Zuschauer in diesem Jahr wählen, welche Krimis sie in den kommenden Wochen noch einmal sehen wollen. "50 besonders erfolgreiche 'Tatort'-Folgen mit 30 beliebten Ermittlerteams der letzten 20 Jahre aus Deutschland, Österreich und der Schweiz" stehen laut Sender zur Wahl für die Wiederholungen.

Abgestimmt werden kann ausschließlich online auf der Seite www.DasErste.de/tatortvoting. Alle Voting-Sieger stehen nach der Ausstrahlung jeweils für sechs Monate in der ARD Mediathek bereit.  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Wird Tschiller weiter ermitteln?

Wird Til Schweiger auch weiterhin als "Tatort"-Kommissar ermitteln? Diese Frage stellt sich nach dem am Sonntag gezeigten Tschiller-"Tatort". Der "Bild" verriet der Schauspieler schon, unter welchen Bedingungen es noch weitere Folgen geben wird.