Was für ein starker "Tatort"! In "Weiter, immer weiter" müssen sich die Kölner Ermittler Ballauf und Schenk mit der russischen Mafia anlegen, um den Mord an einem jungen Mann aufzuklären. Am Ende stellt sich allerdings heraus: Es war nur ein tragischer Unfall, alle Hinweise in die Organisierte Kriminalität entstammten nur den Gedanken eines psychisch kranken Streifenpolizisten. Klar, dass hier einige Fragen offenblieben.

Mehr zum Thema "Tatort" finden Sie hier

Wie einflussreich ist die russische Mafia in Deutschland?

Am Ende stellt sich zwar alles nur als ein Hirngespinst des Polizisten Frank Lorenz heraus, dennoch scheint auch im Kölner Kommissariat die Angst vor der russischen Mafia allgegenwärtig.

Doch wie begründet sind diese Ängste? Gibt es in Deutschland überhaupt Organisierte Kriminalität aus den ehemaligen Sowjet-Gebieten?

Und ob: Laut Aussagen des Chefs des BKAs Holger Münch ist die Einflussnahme der russischen Mafia in Deutschland auf dem Vormarsch. In einem Interview mit der "Welt am Sonntag" sagte Münch: "Die russisch-eurasische organisierte Kriminalität erleben wir als sehr dynamisch. Sie expandiert gerade in den Westen hinein."

Sie sei außerdem auf Kriminalitätsfeldern aktiv, wo man mafiöse Strukturen auf den ersten Blick nicht vermuten würde, wie zum Beispiel bei massenhaft verübten Wohnungseinbrüchen oder Ladendiebstählen.

Seine Behörde gehe von einer "fünfstelligen Zahl" an Personen aus, die mit der russischen Mafia in Verbindung stünde. Besonders in deutschen Gefängnissen hätten die Kriminellen starke Netzwerke aufgebaut.

Lesen Sie auch: Drei Fragen zum Stuttgart-Krimi "Tatort: Anne und der Tod"

Tragen Mitglieder der russischen Mafia wirklich auffällige Tattoos?

Ja, über viele Jahrzehnte hinweg waren auffällige Tattoos das Markenzeichen von Mitgliedern der russischen Mafia – bereits zu Zeiten der Sowjetunion.

Auch der im "Tatort" thematisierte Stern, den einer der Verdächtigen am Hals trägt, ist ein beliebtes Symbol von Mitgliedern der Gruppe. Allerdings wird dieser in aller Regel beidseitig auf den Schultern bzw. auf Höhe der Schulterblätter getragen und soll wie eine Art Abzeichen wirken.

Nur Anführer dürfen dieses Tattoo auf ihrer Haut verewigen. Auch Schlangen, Totenköpfe, Meerjungfrauen, Rosen oder Teufel werden von den Verbrechern stolz auf ihrer Haut getragen.

Alle diese Symbole haben ihre eigene – größtenteils unbekannte - Bedeutung, spiegeln den Rang des Verbrechers wider und bezeugen teilweise sogar dessen verbrecherische Taten.

Ein Dolch soll zum Beispiel auf einen begangenen Mord hinweisen. In den letzten Jahren hat die Bedeutung der Tattoos allerdings immer mehr abgenommen.

Die Spitzen der russischen Mafia tummeln sich auch in gehobenen Kreisen, in denen solche auffälligen Tätowierungen allerdings nicht gerne gesehen werden.

Woher kennt man den Darsteller des verzweifelten Polizisten Frank Lorenz?

Was für ein unglaublich starker Auftritt des Schweizer Schauspielers Roeland Wiesnekker, der der Figur des psychisch kranken Polizisten Frank Lorenz realistisch und tiefsinnig Leben einhaucht.

Der 51-jährige Wiesnekker wurde in der Nähe von Zürich geboren, hat allerdings niederländische Wurzeln. Bekannt wurde er durch seine zahlreichen Rollen in verschiedensten Fernseh- und Kinoproduktionen.

Auch als Theater-Darsteller machte er sich unter anderem am Schauspielhaus Zürich einen Namen. 2009 heimste Wiesnekker sogar eine Oscar-Nominierung in der Sparte "Bester Kurzfilm" für seine Darstellung in "Auf der Strecke" ein. 2014 erhielt er den Deutschen Fernsehpreis als "Bester Schauspieler" für seine Leistung im "Spreewaldkrimi – Mörderische Hetze".

Auch im "Tatort"-Kosmos ist er kein Unbekannter: Von 2015 bis 2016 spielte er den Kommissariatsleiter Henning Riefenstahl an der Seite des Frankfurter Ermittlerduos Janneke und Brix. Seit 2018 verkörpert er die Rolle des BKA-Kommissars Jan Koller in den "Prag-Krimis".

Gibt es wirklich ein Einfuhrverbot für Kaviar aus Russland?

Ja, der Import von Kaviar ist stark reglementiert. Die Einfuhr von Wildkaviar ist außerdem generell verboten, auch zertifizierter Kaviar untersteht einer starken Kontrolle beim Import.

So kann dies für Russland-Touristen schnell zu einer teuren Falle werden: Seit 2008 darf man lediglich 125 Gramm der teuren Delikatesse in die EU einführen, bei jedem Gramm mehr wird der Kaviar an der Grenze beschlagnahmt und es winkt ein empfindliches Bußgeld.

Bei gewerbs- oder gewohnheitsmäßiger Einfuhr droht sogar eine Freiheitsstrafe. Außerdem muss die Kaviar-Dose einen offiziellen CITES-Code aufweisen, der vom Zoll kontrolliert wird.

Andernfalls handelt es sich um ein Produkt aus illegaler Herstellung, das generell nicht nach Deutschland oder ein anderes EU-Land mitgebracht werden darf.

Der Köln-Krimi "Tatort: Bombengeschäft" handelt von Blindgängern aus dem Zweiten Weltkrieg. Wie viele davon schlummern heute noch im Boden? Die Antwort auf diese und weitere Fragen gibt es hier.

Wie geht es mit Ballauf und Schenk weiter?

Die beiden Kölner Ermittler Ballauf und Schenk alias Klaus J. Behrendt und Dietmar Bär sind natürlich alles andere als müde.

Für das laufende "Tatort"-Jahr 2019 sind nach jetziger Planung noch zwei weitere, bereits abgedrehte Folgen für das erste Halbjahr geplant.

Die genauen Austrahlungstermine für "Bombengeschäft" und "Außer Kontrolle" sind allerdings noch nicht bekannt gegeben worden.

Ein weiterer Köln-Krimi ist ebenfalls bereits im Kasten, die Dreharbeiten zu "Gegen den Strom" starteten Mitte November vergangenen Jahres. Der Film soll allerdings erst 2020 im TV gezeigt werden. (dr)

Bildergalerie starten

Das sind die besten Gastauftritte der "Tatort"-Geschichte

Beim "Tatort" haben sich schon viele Stars als Gastschauspieler die Ehre gegeben. Etwa Helene Fischer als Femme Fatale oder Dieter Bohlen mit Frisur Fatale.


  © spot on news