• Netflix, Amazon, Sky Ticket und Co.: Das ist der Fahrplan für Ihre Streaming-Woche.
  • Darunter: Disney+ präsentiert eine ganz besondere "Star Wars"-Serie und "Sex Education" geht in die dritte Runde.
  • Streaming-Nachschub: Diese spannenden Filme und Serien sind neu im Programm bei Netflix, Amazon Prime Video, Sky, Apple TV+, Disney+, TVNOW und Starzplay.

Mehr TV- & Streaming-News finden Sie hier

Für viele Film- und Serienfans sind Netflix, Amazon Prime Video, Sky Ticket und Co. längst das bessere Kino. Mit hochkarätig besetzten Film-Highlights und spannenden Serien machen die Streamingdienste ihrem Ruf regelmäßig alle Ehre. Welche Produktionen in der kommenden Woche eine Sichtung im Heimkino wert sind, verrät die Übersicht.

"Star Wars: Visions" (Disney+)

Netflix, Amazon Prime Video, Sky, Apple TV+, Disney+, TVNOW, Star Wars, Visions
Auch Jabba the Hutt ist Teil der neuen "Star Wars"-Serie.

"Star Wars"-Fans aufgepasst: Nun gibt es Nachschub der ganz besonderen Art. Mit "Star Wars: Visions" präsentiert Lucasfilm eine der wohl ungewöhnlichsten "Krieg der Sterne"-Adaptionen überhaupt. Die neun Episoden der Anthologie-Serie wurden von insgesamt sieben verschiedenen japanischen Anime-Studios konzipiert. Die animierte Serie besteht aus in sich geschlossenen Kurzfilmen, die jeweils einen neuen Blickwinkel auf das "Star Wars"-Universum bieten.

Altbekannte Figuren wie Jabba the Hutt oder Boba Fett sind ebenso Teil der Serie wie neue Charaktere. Ob Rockoper oder Periodendrama: "Star Wars: Visions" interpretiert das beliebte Franchise auf eine nie dagewesene Art und Weise. Mit von der Partie sind außerdem Hollywoodstars wie Joseph Gordon-Levitt, Lucy Liu, Neil Patrick Harris und George Takei, die den Anime-Figuren ihre Stimme leihen. Die Reihe startet am 22. September bei Disney+.

"Sex Education": Staffel 3 (Netflix)

Alles neu macht der... Sommer? In der dritten Staffel von "Sex Education" brechen harte Zeiten an für Otis (Asa Butterfield), Maeve (Emma Mackley), Eric (Ncuti Gatwa) und ihre Freunde. Als hätten die Schülerinnen und Schüler der Moordale Secondary nicht ohnehin mit genug großen und kleinen Problemen zu kämpfen, sorgt nach den Sommerferien auch noch eine neue Schulleiterin für Wirbel: Hope Haddon (Jemima Kirke) möchte alles dafür tun, das Image der Schule aufzupolieren - und führt deshalb ein strenges Regiment.

Das Gefühlschaos geht in die dritte Runde: Auch in den neuen Folgen des Coming-of-Age-Hits kann "Sex Education" mit Herz, Humor und einer gehörigen Portion Teenie-Drama überzeugen. Neben altbekannten Charakteren stoßen in der dritten Staffel auch einige neue Gesichter zum Cast - unter anderem "Harry Potter"-Star Jason Isaacs. Die neuen Folgen sind ab 17. September auf Netflix verfügbar.

Trailer zu "Sex Education": Für Otis, Maeve und Co. ändert sich an der Moordale Secondary alles

Neuanfang an der Moordale Secondary: In der neuen Staffel von "Sex Education" übernimmt eine neue Schulleiterin die Geschicke. Für Otis, Maeve, Eric und ihre Freunde bedeutet das im Netflix-Hit einige Veränderungen. © ProSiebenSat.1

"Midnight Mass" (Netflix)

Netflix, Amazon Prime Video, Sky, Apple TV+, Starzplay, Midnight Mass, Hamish Linklater
Was verbirgt der charismatische Priester Paul (Hamish Linklater)?

Einst war Riley Flynn (Zach Gilford) froh, seiner Heimat Crockett Island den Rücken kehren zu können. Nun muss er wieder auf die abgeschiedene Insel zurück - sehr zum Unmut der eingeschworenen Gemeinde. Rileys Ankunft ist jedoch nicht die einzige Überraschung, die die Bewohner des abgeschiedenen Örtchens erwartet: Auch die Fähigkeiten des charmanten jungen Priesters Paul (Hamish Linklater) sorgen für Verwunderung. Was steckt wirklich hinter dem ominösen Gottesdiener?

2018 entwickelte sich "Spuk In Hill House" innerhalb kürzester Zeit zum Publikumsliebling. Kein Wunder, immerhin zeichnet Horror-Profi Mike Flanagan ("Hush", "Ouija: Ursprung des Bösen", "Doctor Sleeps Erwachen") für die Gruselserie verantwortlich. Mit "Midnight Mass" beweist der Regisseur nun erneut ein Händchen für Übernatürliches. Die angsteinflößende Serie startet am 24. September auf Netflix.

"Louis Theroux: Auf den Spuren von Joe Exotic" (Sky Ticket)

Netflix, Amazon Prime Video, Sky, Apple TV+, Disney+, TVNOW, Tiger King, Louis Theroux
Louis Theroux (Bild) hat den "Tiger King" Joe Exotic bereits vor zehn Jahren kennengelernt.

Dank Netflix ist Joe Exotic spätestens seit dem Frühjahr 2020 weltbekannt. Pünktlich zum Corona-Lockdown veröffentlichte der Streamingdienst damals die Doku-Serie "Tiger King: Großkatzen und ihre Raubtiere" und machte den exzentrischen Privatzoobetreiber über Nacht zum Star. Tatsächlich ist es jedoch bereits zehn Jahre her, dass auch ausgerechnet einer der besten Dokumentarfilmer der Welt, Louis Theroux, den skurrilen Raubkatzenbesitzer für eine Dokumentation begleitete. Nun begibt sich Theroux erneut auf die Spuren von Joe Exotic, der sich seit 2019 wegen versuchten Mordes und Tierquälerei in Haft befindet.

Um herauszufinden, wie es so weit kommen konnte, nimmt Louis Theroux sein Filmmaterial noch einmal genauer unter die Lupe. Was ist passiert, seit der Filmemacher den seit 2020 geschlossenen Raubtierpark in Oklahoma besuchte? Theroux will verstehen, wer Joe Exotic wirklich ist - und enthüllt neue Facetten des "Tiger King". Die Dokumentation "Louis Theroux: Auf den Spuren von Joe Exotic" ist ab 17. September bei Sky Ticket abrufbar.

"Y: The Last Man" (Disney+)

Netflix, Amazon Prime Video, Sky, Apple TV+, Disney+, TVNOW, Y, The Last Man
Yorick Brown (Ben Schetzer) und sein Äffchen leben in einer postapokalyptischen Welt.

Wie sähe eine Welt ohne Männer aus? Disney+ wagt das Gedankenexperiment: In der neuen SciFi-Serie "Y: The Last Man" hat eine mysteriöse Seuche alle männlichen Säugetiere ausgerottet. Die einzige Ausnahme bilden Yorick Brown (Ben Schetzer) und sein Kapuzineräffchen Ampersand. Gemeinsam mit der Regierungsagentin 355 (Ashley Romans) versuchen sie, der Katastrophe auf den Grund zu gehen - immerhin ist die Menschheit ohne Fortpflanzung dem Untergang geweiht.

Von 2002 bis 2008 feierte DC mit Brian K. Vaughans preisgekrönten Comicreihe "Y: The Last Man" große Erfolge. Schon seit langem hofften Fans auf eine Serienadaption der beliebten Geschichte rund um Yorick Brown und seinen tierischen Weggefährten. Nun hat Disney+ diesen Wunsch erfüllt: Am 22. September zeigt der Streamingdienst die ersten drei Folgen der zehnteiligen SciFi-Serie, danach folgt wöchentlich eine neue Episode.

(tsch)


  © 1&1 Mail & Media/teleschau

Teaserbild: © Disney+