Jessy Wellmer wird Nachfolgerin von Reinhold Beckmann im Moderatoren-Team der "Sportschau" am Samstag. Die 36 Jahre alte Journalistin ist nach Monica Lierhaus die zweite Frau, welche die Spiele der Fußball-Bundesliga in der ARD präsentieren wird.

Jessy Wellmer wird nach Angaben des Senders mit Beginn der neuen Saison im Wechsel mit Matthias Opdenhövel und Gerhard Delling die traditionsreiche Sendung moderieren. Reinhold Beckmann (60) hört nach 14 Jahren bei der "Sportschau" auf.

Matthäus bringt Watzke mächtig auf die Palme - und legt noch nach.

"Ich freue mich sehr über diese Entscheidung. Sie ist eine Ehre", sagte Jessy Wellmer am Mittwoch in einer Pressemitteilung. "Die Liste großer Namen in der Sportschau-Moderation ist lang. Außerdem ist es doch schön, dass die Jungs jetzt wieder Gesellschaft bekommen."

Seit September 2014 moderiert Wellmer bereits die "Sportschau" am Sonntag. Sie war auch bei Olympia-Sendungen im Einsatz und moderierte Wintersport-Übertragungen.

Wellmer gilt als kompetent und selbstbewusst. Im Interview mit dem "Tagesspiegel" sagte sie vor zwei Jahren: "Ich bin nicht die langhaarige Blondine mit Kleidergröße 34, die zufällig auch Sport moderiert." Und weiter: "Ich habe aber nicht das Bedürfnis, ständig meine Glaubwürdigkeit unter Beweis zu stellen."

Die "Süddeutsche Zeitung" attestierte der 36-Jährigen "Witz und Schlagfertigkeit". (dpa / sw)