• Am 5. Oktober startet die neue Staffel "Das Sommerhaus der Stars".
  • Auch Moderator Mola Adebisi mit Freundin Adelina Zilai sind unter den Teilnehmern.
  • Ob er sich vor dem Trennungsfluch der Show fürchtet, hat er im Interview verraten.

Mehr "Das Sommerhaus der Stars"-News finden Sie hier

Als Moderator beim Musiksender VIVA wurde er deutschlandweit bekannt. Elf Jahre lang präsentierte Mola Adebisi den Zuschauern von 1993 bis 2004 die deutschen Charts und moderierte die Sendung "Interaktiv".

Ab Dienstag (5. Oktober) ist er in der neuen Staffel von "Das Sommerhaus der Stars" bei RTL oder via TVNow zu sehen. Zusammen mit Freundin Adelina Zilai stellt er sich der Herausforderung, mit sieben Paaren auf engstem Raum zusammenzuleben.

Für das frisch verliebte Paar ein Abenteuer, wie Adebisi erklärt. "Wir lassen das auf uns zukommen und wollen jeden Moment genießen", betont er. Im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news verrät der Moderator außerdem, was er sich von seiner Teilnahme verspricht und was er an seiner Partnerin schätzt.

Mola Adebisi glaubt nicht, "dass uns die Teilnahme schaden könnte"

Adelina Zilai und Mola Adebisi sind erst seit letztem Jahr ein Paar. Ein Nachteil für die beiden? Der Moderator ist da anderer Meinung: "Wir denken, es ist kein Nachteil, da wir uns sehr gut kennen und uns unserer selbst sehr bewusst sind." Mit der Teilnahme stellt das Paar seine Beziehung zumindest auf die Probe. Adebisi betont, dass sie zusammen dieses Abenteuer erleben möchten. "Wir glauben nicht, dass uns die Teilnahme am 'Sommerhaus' schaden könnte."

In den vergangenen Staffeln schlug bei einigen Paaren der "'Sommerhaus'-Fluch" zu und führte zu Trennungen. An dem jungen Paar prallt diese Tatsache offensichtlich ab. "Wir sehen alles mit Humor", erklärt der Moderator. Eine Strategie, um sich zum Schluss den Sieg zu holen, hat das Paar nicht. Die beiden stehen der Herausforderung offen gegenüber.

Zwischen Mola Adebisi und seiner Freundin funkte es während der Pandemie

Zwar kennen sich die beiden schon länger, richtig gefunkt hat es aber während der Corona-Pandemie, wie der 48-Jährige verrät. "Wir haben einfach viel mehr Social Media und Videotelefonie genutzt als sonst. So haben wir uns intensiv nochmal anders kennenlernen können", sagt Adebisi.

Beiden ist ihr christlicher Glaube sehr wichtig. Das zeige sich auch im alltäglichen Umgang miteinander, verrät der 48-Jährige. "Adelina ist sehr fürsorglich und bei uns kommt es kaum zum Streit", erklärt Adebisi. Wenn es doch mal zu Unstimmigkeiten kommt, kann auch hier seine Freundin Abhilfe schaffen. "Meistens lockt Adelina mich aus meiner Schmollphase mit leckerem Essen oder umgekehrt", verrät der Ex-VIVA-Moderator.

"Wir hoffen auf eine gute Zeit"

Auf das Abenteuer im "Sommerhaus" freuen sich Adebisi und Zilai. "Wir hoffen auf eine gute Zeit", sagt er. Der Moderator gibt sich friedvoll und will den großen Zoff lieber vermeiden. Für ihn ist deshalb klar: "Ich werde mich mit Keinem streiten."

Auf ein vertrautes Gesicht darf sich Mola Adebisi zumindest freuen: Michelle Monballijn kenne er bereits. Die neuen Folgen sind künftig dreimal wöchentlich, immer dienstags, mittwochs und donnerstags um 20:15 Uhr bei RTL zu sehen.  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Caro und Andreas Robens

"Sommerhaus"-Sieger Caro und Andreas Robens zum Thema Nachwuchs: "Kinder stören"

Caro und Andreas Robens verbindet die Liebe zum Sport. Doch nicht immer sind sich die Gewinner der TV-Show "Sommerhaus der Stars" einig. So auch beim Thema Nachwuchs.