Doch kein gemütlicher Abend im Bett mit Helena Fürst: Die ehemalige TV-Anwältin aus " Helena Fürst - Kämpferin aus Leidenschaft" erklärte, dass ihr ein Treffen mit einem Fan zu gefährlich sei.

Alle Infos zum Sommerhaus der Stars

Mit Helena Fürst im Hotelbett liegen und die aktuelle Folge des "Sommerhaus der Stars" ansehen: Dieses (verlockende?) Angebot machte die ehemalige Dschungelcamperin ihren Fans auf Facebook. Für 299 Euro hätte man mit ihr die Trash-TV-Show ansehen können.

Hätte. Denn daraus wird nichts. Die Teilnehmerin beim "Sommerhaus der Stars" hat kalte Füße bekommen.

"Ich habe tatsächlich sehr viele Anfragen für mein Meet and Greet erhalten", schreibt Helena Fürst auf Facebook und findet das total "WOW".

Helena Fürst: "Doch zu gefährlich"

Trotzdem wolle sie nun nicht gemeinsam mit einem zahlenden Fan im Hotelbett Sekt und Pizza bei der neusten Episode des Sommerhauses genießen. Denn es sei ihr einfach zu gefährlich, trotz anwesendem Sicherheitspersonals.

Als Trost für ihre Fans kündigte sie an, sich am Mittwoch nach der Ausstrahlung (die sie lieber allein schaut) live bei Facebook zu melden - als "Meet and Greet für alle", wie sie schreibt. (arg)