"Sing meinen Song": Emotionale Familien-Beichte von Wincent Weiss

Wincent Weiss lässt tief blicken: In der Auftaktfolge der neuen Staffel von "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert" überraschte der 26-jährige Sänger mit offenen Worten über sein Privatleben.

Auf ein Neues bei "Sing meinen Song - das Tauschkonzert": In der ersten Folge der neuen Staffel stand Wincent Weiss im Mittelpunkt und gab tiefe Einblicke in sein Privatleben. Der 26-Jährige sprach über eine zerbrochene Beziehung, den Tod eines guten Freundes, seinen verlorenen Vater - und gab zu: Er will Papa werden.
Dass die letzte Staffel von einigen Zuschauern als langweilig empfunden wurde, nahmen die Macher sich offenbar zu Herzen. Selten waren die Musiker so unterschiedlich - Gastgeber Michael Patrick Kelly hat Wincent Weiss, Jeanette Biedermann, Milow, Alvaro Soler, Jennifer Haben und Johannes Oerding (von links) eingeladen.
Michael Patrick Kelly musste nicht lange überlegen, ob er Gastgeber sein möchte. "Ich war vor zwei Jahren hier und das war ein sehr wichtiger Meilenstein", erzählte er den anderen. "'Sing meinen Song' war für mich wie eine Loslösung von meiner Vergangenheit mit The Kelly Family und der Start meiner Solokarriere."
Doch bevor es losging, gab es erst mal einen Schnaps für alle. "Das ist bei meinen Konzerten Tradition, bevor wir auf die Bühne gehen", verriet Wincent Weiss. Er gestand, er empfinde "eine Mischung aus Schiss und Vorfreude". Na dann Prost!
Der belgische Sänger Milow musste als Erster ran - und servierte eine große Überraschung: Zum ersten Mal in seinem Leben sang er auf Deutsch: "Musik sein", den Durchbruchshit von Wincent Weiss. Eins steht jetzt schon fest: Milows charmanter Akzent wird auf jeden Fall ein kleines Highlight der Staffel!
Zum ersten Mal auf Deutsch sang auch der spanisch-deutsche Popsänger Alvaro Soler, und zwar "An Wunder". Auf den Text des Stücks angesprochen, kam Wincent Weiss gleich mit der ersten Offenbarung um die Ecke: "Den Song habe ich geschrieben, als meine erste Langzeitbeziehung auseinander gegangen ist, ich aber noch geglaubt habe, dass es wieder wird."
Ein bedeutungsvolles Stück nahm sich auch Johannes Oerding vor: "Hier mit dir" schrieb Wincent Weiss für seinen besten Freund Marco. "Unsere Eltern waren befreundet und wir wurden einen Monat versetzt geboren", so Weiss. "Ich kenne mein Leben nur mit ihm und wir sind immer noch die besten Freunde."
"Johannes ist einfach eine Gesangsmaschine", befand Weiss. Überhaupt ließ der Lebensgefährte von Ina Müller erahnen, dass er dem Format mit seiner Natürlichkeit etwas frischen Wind verpassen dürfte.
Was die Abwesenheit seines Vaters für ihn bedeutet habe, wollte Alvaro Soler wissen. "Mir hat nie was gefehlt, es war immer jemand für mich da", antwortete Wincent. Er gab aber auch zu: "Ich habe einen ganz krassen Familienwunsch und kann es gar nicht erwarten, Papa zu werden und eine Familie zu gründen."
Danach wurde es laut: Jennifer Haben von der Metalband Beyond The Black verpasste "Pläne" ein Gitarrensolo. "Hey, du wolltest doch meinen Ring an deinem Finger, wir wollten doch ein Haus und zwei Kinder", heißt es in dem Stück, mit dem Wincent Weiss ebenfalls seine gescheiterte Beziehung verarbeitet.
Noch mehr Emotionen kamen auf, als Michael Patrick Kelly "Ich tanze leise" sang. "Ich hatte früher einen Bekannten, ein super euphorischer Typ. Er hat sich dann damals vor einen Zug geworfen", verriet Weiss. "Das ist ein Song, den ich bei den Konzerten immer ein bisschen Richtung Himmel singe." Danach hatten alle feuchte Augen.
So viel Tiefgang hätte manch einer dem 26-jährigen Sänger wohl gar nicht zugetraut. "Wenn man Wincent Weiss aus der Ferne bewertet, dann denkt man an einen Popsänger. Aber ich habe in der Vorbereitung gemerkt, dass er ein Songwriter ist, der extrem viel Mut hat, harte Geschichten zum Thema zu machen", zeigte sich Michael Patrick Kelly beeindruckt.
Zum Ende lieferte Jeanette Biedermann noch ein "Feuerwerk": Sie verpasste dem gleichnamigen Song "viel Zack" und einen "80er-Touch". "Dass so ein Brett dabei rauskommt, hätte ich nicht gedacht. War aber der perfekte Abschluss", freute sich Wincent Weiss. Und wer bekam den Titel "Song des Abends"?
The Winner is: Milow! Als "Pokal" bekam er eine irische Pennywhistle, die Michael Patrick Kelly mitgebracht hatte. Bleibt nur zu hoffen, dass darauf in den nächsten Folgen keiner ein Ständchen spielt.