Schlagerstar Vanessa Mai spielt in ihrem ersten Film eine todkranke Sängerin. Aber nicht zuletzt dank "Tatort"-Kommissar Axel Prahl als alternder Rocklegende ist "Nur mit Dir zusammen" ein ziemlich unterhaltsames Popmärchen.

Eine Kritik
von Iris Alanyali

Mehr TV- & Streaming-News finden Sie hier

Zugegeben, unsere Erwartungen waren nicht allzu hoch, als wir hörten, dass die Sängerin und ehemalige DSDS-Jurorin Vanessa Mai in ihrem Spielfilmdebüt eine Sängerin darstellt: Mai spielt also Mai, und 90 Minuten lang wird um ein paar Popsongs herum eine Handlung gezimmert.

Aber dann schmeißt nach ungefähr drei Minuten ein wütender Axel Prahl ein Glas mit einem Selleriesmoothie gegen den Bildschirm in seinem Wohnzimmer. Der grüne Saft rinnt langsam über das Gesicht von Vanessa Mai, die da gerade die Mattscheibe füllt und als Popstar Juli von ihrem toten Vater singt.

Allerdings ist der Vater gar nicht tot, sondern nur für Juli "gestorben" und wirft nun recht munter mit Selleriesaft um sich. Da wussten wir: "Nur mit Dir zusammen" könnte ganz unterhaltsam werden.

Tatort-Komissar Axel Prahl spielt alternden Rockmusiker

Und wir haben recht behalten. So eine winzige Szene kann viel erzählen. In diesem Fall zeigt sie zum Beispiel, dass der vom "Tatort"-Star Prahl gespielte alternde Rockmusiker Wim ein ziemlich cooler Typ ist. Und dass Vanessa Mai nicht nur darauf aus zu sein schien, sich fleckenfrei durch einen Samstagabendfilm zu trällern.

Und drittens wird deutlich, dass der Film Humor hat und über Drehbuchschreiber und einen Regisseur verfügte, die wissen, wie viel solche Szenen für einen Film tun können. Nämlich das ganze Drama auflockern.

Das braucht so ein Popmärchen unbedingt, um nicht allzu tief ins Melodrama abzurutschen. Schließlich geht es in "Nur mit Dir zusammen" darum, dass Juli an Lupus leidet und nur eine neue Niere sie vor dem Tod retten kann – eine Niere, die natürlich von Wim kommen soll.

Der hat seine Familie vor Jahren verlassen, was Juli ihm nie verzieh. Aber jetzt muss der Instagram-perfekte Popstar über seinen gestylten Schatten springen und an Papas Tür klopfen.

Romantische Szene durch Autoimmunkrankheit Lupus

Lupus ist Fernsehzuschauern seit "Dr. House" gut bekannt, die Autoimmunkrankheit tauchte in jeder zweiten Folge der Arztserie auf, weil sie so schön viele und seltsame Symptome haben kann.

Hier führt sie zu einer romantischen Szene, in der Juli einen Promo-Auftritt in prallem Sonnenlicht hat und ihr besorgter Arzt Mateusz ihr einen Sonnenschirm auf die Bühne hochreicht, damit Juli nicht umkippt.

Der von Ferdinand Seebacher gespielte Arzt verkörpert in "Nur mit Dir zusammen" gewissermaßen uns Fernsehzuschauer (nur dass er natürlich besser aussieht als die meisten von uns): Er findet Juli ganz nett und hübsch anzusehen, aber ziemlich oberflächlich. Erst als er sie näher kennenlernt, merkt er, was sie für einen anstrengenden und nervenaufreibenden Job hat, an dem sie mit ganzer Seele hängt, und er entwickelt Respekt…

Vanessa Mai: Waldorf-Kurs für erotischen Ausdruckstanz

Gut, Mateusz entwickelt mehr als Respekt, aber so weit müssen wir als Fernsehzuschauer ja nicht gehen. Auch wenn Vanessa Mai ihre Sache gut gemacht hat. Ihre mimischen Ausdrucksmöglichkeiten halten sich naturgemäß in Grenzen, aber so richtig peinlich wird es fast nie – fast: Da sind diese Szenen, in denen eine aufgewühlte Juli auf das Dach ihrer Penthousewohnung steigt und tanzt.

Das soll natürlich Julis Verzweiflung illustrieren, wirkt aber, als hätte Mai an einem Waldorf-Kurs für erotischen Ausdruckstanz teilgenommen. Und dann ist da die von Elena Uhlig gespielte Karikatur einer Managerin. Für alle jungen Talente dieses Landes hoffen wir mal, dass diese Tine kein reales Vorbild hat (Vanessa Mais Manager ist ja zum Glück ihr Mann).

Prahl als eine Art weiser Vorstadt-Grönemeyer

Tine ist eine überkandidelte Schreckschraube in bunten Wallekleidern und verkrampft jugendlichen Designerturnschuhen, die man keinem noch so albernen Popsternchen an den Hals wünscht. (Die Managerin, nicht die Turnschuhe. Für Popsternchen sind die Schuhe okay.)

Der Star aber von "Nur mit Dir zusammen" ist eindeutig Axel Prahl als Rocklegende mit Hörschwierigkeiten. Wim achtet auf seine Gesundheit (siehe Sellerie), hat seine Tantiemen klug investiert und will jetzt im Garten seiner gepflegten Villa Salatbeete anlegen.

Eine Art weiser Vorstadt-Grönemeyer, der bei dem Versuch seiner zahnlosen Bandkumpane, ihn zu einem Comeback zu überreden, gelassen abwinkt und für die Popstar-Marotten seiner Tochter nur Spott übrig hat. Nichts an ihr sei echt, seufzt er und rät Juli zu mehr Authentizität.

Vanessa Mai singt in neuem Song "Spiegel, Spiegel" ein Duett mit Axel Prahl

So ungefähr lautete auch die Message von "Nur mit Dir zusammen". Das könnte man Heuchelei nennen angesichts der Retorten-Industrie, zu der Sängerinnen wie Vanessa Mai (die schon mit Helene Fischer verglichen wurde) ja auch gehören. Und es ist ganz sicher kein Zufall, dass Mais neues Album einen Tag vor der Fernsehausstrahlung auf den Markt kam und der Song "Spiegel, Spiegel" aus dem Film darauf enthalten ist, als Duett mit Prahl. Der übrigens ungefähr so gut singen kann wie Mai schauspielert…

Man kann "Nur mit Dir" aber auch als freundliche Kritik sehen. Sozusagen ein Samstagabendfilm gewordener Popsong, der sich ohne allzu komplizierte Akkorde ran macht an die großen Gefühle, aber sich durchaus mehr traut als ein Schlager (um im Bild zu bleiben).

Der schmierige Moderator, in dessen Show Juli am Anfang des Films auftritt, erinnert ziemlich unverhohlen an Florian Silbereisen, in dessen Schlagersendungen wiederum Vanessa Mai ihre ersten großen Auftritte hatte. Und den letzten Song des Films singt Juli in T-Shirt und mit Gitarre statt im sexy Glitzerfummel, während Managerin Tine Julis lebensgroße Pappfigur bereits durch den nächsten Helene-Fischer-Klon austauschen lässt.

Sogar vor dem Tod schreckt der Film nicht zurück, und auch nicht davor, den Herzensmann am Schluss ziehen zu lassen. Und so steht Juli am Ende ganz ohne gut geölte Erfolgsmaschinerie da, die ihr jeden Schritt und jeden Social-Media-Post diktiert. Auch ohne ihren Ritter im weißen Kittel, in dessen Arme sie sich werfen könnte. Ganz allein, aber auch ganz schön stark.

"Nur mit dir zusammen" lief am Samstag den 25. Januar um 20.15 Uhr im Ersten.
Bildergalerie starten

Zum Tod von "Rosenheim-Cop" Joseph Hannesschläger: Der Mensch hinter Kommissar Hofer

In mehr als 45 Theaterstücken und fast 40 Kino- und TV-Produktionen spielte der Ur-Bayer mit. Bekannt wurde Joseph Hannesschläger aber mit der ZDF-Vorabendserie "Die Rosenheim-Cops". Am 20. Januar 2020 erlag er einem unheilbaren Krebsleiden.