Sagt Samu Haber "The Voice of Germany" bald "hei hei" (finnisch für "Tschüss")? Nach dem überraschenden Ausstieg von The BossHoss brodelt die Gerüchteküche. Verabschiedet sich nun auch der finnische Mädchenschwarm aus der Castingshow von ProSieben und Sat.1?

Nach drei Staffeln bei "The Voice of Germany" hängen The BossHoss ihren Job als Mentoren an den Nagel. Die Sänger Alec Völkel und Sascha Vollmer wollen sich fortan wieder verstärkt auf ihre Band konzentrieren. Nicht unbegründet ist nun die Sorge, dass sich Zuschauerliebling Samu Haber verabschiedet, groß. Schließlich war das Trio immer ein Herz und eine Seele.

Samu Haber hat bei "The Voice" die besten Sprüche auf Lager.

Im Gespräch erklärt sein Management auf Anfrage: "Im Moment möchte Samu Haber die Situation bei 'The Voice of Germany' nicht kommentieren." Er führe aber derzeit Gespräche. "Sobald der richtige Zeitpunkt da ist, meldet er sich zu Wort. Egal, ob er dann dabei sein wird oder nicht."

Samu Haber und The BossHoss waren in der vergangenen Staffel ein eingespieltes Team. Die Albernheiten und die Neckereien innerhalb des Trios kamen nicht nur beim Publikum gut an, auch Samu selbst fand die Drehs mit den "Muschikanten" angenehm. Im Interview sagte der finnische Sunnyboy, er hätte die Show sogar am zweiten Tag verlassen wenn seine Jury-Kollegen nicht gewesen wären.

Ein Sprecher von ProSiebenSat.1 wollte sich auf Anfrage nicht näher zu den Spekulationen äußern: "Wir können versichern: Kein Stuhl bleibt leer." Auf die Frage, ob Samu Haber weiterhin einen dieser Stühle besetzen wird, hieß es nur: "Kein Kommentar."