Die "Queen of Drags”-Kandidatin Bambi Mercury ist am Donnerstagabend (12. Dezember) zwar im Halbfinale von "Queen of Drags" ausgeschieden, kann sich aber nun über etwas ganz anderes freuen: Nachwuchs.

Mehr Entertainment-News finden Sie hier

Leihmutter Anca, Bambi Mercurys beste Freundin, hat dank künstlicher Befruchtung die Zwillingsmädchen Frieda und Victoria zur Welt gebracht. Die Fans der Travestiekünstlerin konnten via Instagram live dabei sein.

Denn ihre Drag-Kollegin Candy Crash hat alles mit der Kamera festgehalten und die Fans in einem Video über alles informiert: "Guten Morgen, meine Zuckerstangen. Ich bin gerade sehr aufgeregt. Ich habe Blumen dabei, denn ich bin auf dem Weg ins Krankenhaus zu Mama Mercury."

"Ich raste aus!"

Bambi selbst blickt kurz vor der Geburt vollkommen aufgelöst in die Kamera: "Ich raste aus!" Candy Crash kann sich eine kleine Frotzelei nicht verkneifen und sagt lachend: "Ich hoffe, die Kinder kommen nicht nach dir." Ein paar Stunden später sind die Zwillingsmädchen Frieda und Victoria dann da - gesund und munter und per Kaiserschnitt.

Nicht nur die Fans sind begeistert und senden fleißig Glückwünsche über Instagram: "Herzlich willkommen an die neuen Erdenbürger.." und "Alles, alles Liebe! Herzlichen Glückwunsch!" lauten einige Kommentare.

Auch die "Queen of Drags"-Kandidatinnen wünschen den Kleinen und Bambi Mercury alles Gute. Janisha Jones etwa teilte in ihrer Insta-Story einen Clip von sich und Bambi: "Alles Gute für die Queen."

"Queen of Drags" geht in die Verlängerung

Dass Bambi nun nicht mehr Teil der Show ist, stört die Drag nicht weiter: "Bild" sagte sie: "Kein Stress mehr, kein Druck und eventuell endlich mehr Schlaf! Natürlich war ich ein wenig enttäuscht, aber bis dahin habe ich alles zeigen können, was ich mir vorgenommen habe."

Weiter geht es für die übrigen Kandidatinnen am Donnerstag (20.15 Uhr, ProSieben). Und ab dem 24. Januar 2020 gibt es "more time to shine": Dann inszenieren alle Drags gemeinsam im Berliner Metropol-Theater in "Queen of Drags - Live on Stage" drei große Shows, die jeweils vom 24. bis 26. Januar um 20:00 Uhr stattfinden. (kms)  © 1&1 Mail & Media/spot on news