Der Übergang aus dem "Promi Big Brother"-Haus in die "normale" Welt ist für Daniel Völz nicht ganz ohne Probleme verlaufen. Er musste direkt nach der Show im Krankenhaus behandelt werden.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Nach dem Ende der sechsten "Promi Big Brother"-Staffel musste Kandidat Daniel Völz erst einmal ins Krankenhaus. Kurz vor dem Finale hatte sich der "Bachelor" beim Lagerfeuer machen einen Splitter im Finger eingefangen.

Chethrin Schulze wollte "schon immer" Kinder von Daniel Völz.

Deshalb musste er sich kurz behandeln lassen. "Alles wegen einem kleinen Splitter", schrieb Völz in einer Instagram-Story zu einem Bild aus dem Krankenhaus.

Er zeigte auch noch seinen dick eingebundenen Finger und erklärte: "Leben im 'Big Brother'-Haus ist nicht ungefährlich."

Völz hatte bei "Promi Big Brother" den vierten Platz belegt. Sein Flirt Chethrin Schulze schrammte nur knapp am Sieg vorbei. Mit ihr hatte sich der 33-Jährige offenbar gemeinsam Richtung Berlin aufgemacht. Auch das war in der Instagram-Story zu sehen.

Bildergalerie starten

"Promi Big Brother 2018": Das waren die Highlights im TV-Container

Die Kandidaten von "Promi Big Brother 2018" lieferten den TV-Zuschauern so manchen Grund zum Lachen und Weinen. Das sind die Highlights.

(rto)  © spot on news