"Promi Big Brother 2018": Das waren die Highlights im TV-Container

Die Kandidaten von "Promi Big Brother 2018" lieferten den TV-Zuschauern so manchen Grund zum Lachen und Weinen. Das sind die Highlights. © spot on news

Bei der sechsten Staffel von "Promi Big Brother" hat es nicht nur für die beiden Moderatoren Jochen Schropp und Marlene Lufen zahlreiche Popcorn-Momente gegeben. Hier sind die Highlights der Show.
Von Fürst Heinz von Sayn-Wittgenstein hat man im Container nicht allzu viel gesehen. Der Grund: Er verließ die Show schon kurz nach seinem Einzug wieder, weil er nicht nur Wasser trinken wollte.
Für den Fürsten kam nur wenig später Ersatzkandidat Umut Kekilli ins Spiel.
Besonders charmant beim Einzug war Silvia Wollny. Sie brachte als Luxus-Gegenstand ihren Wischmop in die Villa mit.
Ebenfalls unvergessen ist der Moment, in dem aus Cora Schumacher kurzerhand Caro Motorsport wurde.
Am zweiten Tag ließ Sophia Vegas eine gewaltige Bombe platzen: Sie ist schwanger. Kurze Zeit später verließ sie dann den TV-Container.
Zu viel versprochen? Katja ließ es sich vor laufender Kamera in der Badewanne der Villa gut gehen.
Bling-Bling auf der Baustelle: Um die Bewohner der Villa bei Laune zu halten - aber auch um sich Münzen für den Big Spender zu verdienen - legten Alphonso Williams, Chethrin Schulze, Nicole Belstler-Boettcher und Silvia (von links) eine Impro-Show der Extraklasse hin.
Nach der Show-Einlage folgte für Nicole der Fall. Zuschauer erinnern sich an ihren Ausraster im Challenge-Raum - Gott sei Dank hat es die Tür überlebt.
Für Chethrin muss in diesem Moment wohl ein Traum in Erfüllung gegangen sein, konnte sie doch endlich neben ihrem Schwarm Daniel Völz einschlafen. Romantik sieht aber irgendwie anders aus.
Die Vorzüge der Villa mussten die Kandidaten definitiv ausnutzen.
Doch des einen Freud, war vor allem Silvias Leid. Vor lauter Popo-Geklatsche und Gegröle im Whirlpool konnte die Elffach-Mama kein Auge zutun.
Doch es wurde auch emotional: Katja erzählte im Sprechzimmer unter Tränen von ihrer Abtreibung.
Womit viele nicht gerechnet hätten: Auch Busenfreundin Chethrin hat ihr ungeborenes Kind verloren. Bei "Promi Big Brother" spricht sie das erste Mal darüber.
Selbst Daniel zeigte im Container seine Gefühle. Der Ex-"Bachelor" erinnerte sich an seinen verstorbenen Opa zurück - Schauspieler und Käpt'n Blaubär-Synchronsprecher Wolfgang Völz.
Während ein Bewohner nach dem anderen das Haus verlassen musste, gelang Chethrin eine echte Sensation. Ganze vier Mal war sie für den Auszug nominiert, doch auf ihre Fans war Verlass.
Die vier Finalisten von "Promi Big Brother" zeigten sich in bester Feierlaune. Am Ende konnte aber nur einer jubeln.
Silvia hat die diesjährige Staffel als strahelnde Siegerin verlassen und kann sich über 100.000 Euro freuen.