Bei "Promi Big Brother" haben sich alle Bewohner gegen Sarah Knappik verschworen! Die weiß davon aber noch nichts.

Nach der letzten Folge "Promi Big Brother" möchten man wirklich nicht mit Sarah Knappik tauschen. Offenbar hat sich der gesamte Container auf sie eingeschossen.

Alles zum "Promi Big Brother" 2017 hier

In einer Lästerrunde im Schullandheim-Style geben fast alle Bewohner ihren giftigen Senf zu der Blondine ab.

"Da kriege ich das Kotzen!"

Steffen von der Beeck machte den Anfang. Offensichtlich sind ihm Knappiks Gefühle nicht geheuer: "Mir geht die Hutkrempe hoch, wenn man so mit Emotionen manipuliert. Wenn sie sagt 'Du bist so ein toller Mensch, ich habe dich so lieb gewonnen.' Das ist Bullshit und Manipulation. Und zwar eine ganz bösartige! Mit Emotionen so leichtfertig umzugehen, da kriege ich das Kotzen!".

So allergisch hat vermutlich noch niemand auf ein "Hab dich lieb" reagiert.

"Dumme Sau!"

Auch Luxuslady Claudia Obert ist nicht gut auf das Model zu sprechen: "Die ist eine ziemlich dumme Sau!", lästerte sie. Und wird dann so richtig fies: "Wir haben sie benutzt als Krankenschwester, als Putzfrau fürs Klo. Also ist egal."

Perfomance-Künstlerin Milo Moiré, die schon im Vorfeld offen damit geworben hat, gerne blank zu ziehen, fühlt sich plötzlich sogar von Knappik ausgenutzt: "Sie will nur mit mir duschen, weil sie weiß, dass ich die Nackte bin und das die Blicke auf sich zieht."

Und Sarah Kern ist es schon richtig peinlich, dass sie anfangs nett zu der Ausgestoßenen war: "Ich hab die erst protegiert. Ganz, ganz übel!"

Sarah ahnt nichts

Sarah putzt also das Klo und verteilt Liebesbotschaften - und wird dafür so richtig fertig gemacht. Und das Schlimmste: Sie weiß noch gar nichts davon und schwärmt im Kamera-Zimmer von ihren Mitbewohnern: "Ich habe zu jedem hier eine besondere Bindung, das ist krass."

Arme Sarah! Kinder, äh ... Promis können so fies sein. (mia)  © top.de