Tag 13 bei "Promi Big Brother" - es ist der letzte vor dem Finale. Keiner der Bewohner will den TV-Container ohne die 100.000 Euro Preisgeld verlassen. Doch kurz vor dem Ende der Show macht Chethrin Schulze noch ein trauriges Geständnis.

Mehr zu "Promi Big Brother" finden Sie hier

Vier Nominierungen hat das TV-Sternchen Chethrin Schulze in 13 Tagen "Promi Big Brother" überstanden - sogar YouTube-Erotik-Star Katja Krasavice hatte keine Chance gegen sie.

Für die verbliebenen Container-Bewohner also Grund genug, den Kurs gegen Chethrin am letzten Tag zu ändern. Auf einmal sind die verdächtig lieb und freundlich: "Jetzt sind die Karten neu gemischt. Wir haben uns ja ausgesprochen, wir haben keinen Beef mehr. Es ist alles gut", erläutert DSDS-Gewinner Alphonso Williams plötzlich.

Sogar Daniel Völz, dem Chethrin 13 Tage lang vergeblich hinterherschmachtete, findet plötzlich nette Worte: "Ich nehme Chethrin als sehr starke Frau wahr, sie ist wirklich sehr großherzig", sagt der Bachelor 2018. Nur einen Tag zuvor gönnte er ihr den Sieg nicht.

Lediglich Elffach-Mama Silvia Wollny hat keine Lust auf Kuschelkurs. "So viel Schleim können Menschen nicht verstreuen, wie es hier auf der Baustelle im Moment passiert. Da krieg ich ja Krämpfe drauf."

Chethrin: "Habe auch mal eins verloren"

Im Girlstalk mit Busenfreundin Katja Krasavice enthüllt Chethrin so kurz vor Schluss noch ein überraschendes Geheimnis: Als ihr die YouTuberin von ihrer Abtreibung erzählt, nickt der "Love Island"-Star gibt zu: "Ich kenne das Gefühl, ich hatte mal so eine ähnliche Situation, das ist noch gar nicht lange her. Ich habe auch mal eins verloren, es ist nicht leicht. Und dabei ist mein größter Wunsch, Mutter zu werden."

Von dem Abgang habe sie bisher noch niemandem erzählt. "Nicht meiner Mutter, nicht meiner Schwester. Zu der Zeit war zu viel Stress, mein Körper hat es abgestoßen."

Eine Schwangerschaft, eine Abtreibung und ein Abgang – so viel und so dramatische Babynachrichten gab es definitiv noch nie bei "Promi Big Brother".

Katja setzt auf Chethrin

"Ich war schon enttäuscht, dass ich raus bin", sagt Katja Krasavice nach ihrem Exit aus dem "Promi Big Brother"-Haus. Zeit zum Feiern hatte das Pornosternchen auch noch nicht: "Ich habe die Nacht allein mit dem Handy verbracht."

Der emotionalste Moment war für die Youtuberin "als ich aus mir herausgekommen bin". Im Finale setzt sie auf Chethrin. "Alle haben Angst vor ihr, Chethrin ist voll die Bombe, die sprengt alle weg."

Daniel als erster im PBB-Finale

Nach einem gewonnenen Gemeinschaftsduell dürfen am Ende der Show alle Bewohner bis zum Finale in die Villa ziehen.

Dort wartet die nächste Überraschung: ein Bewohner kann sich das goldene Finalticket erwürfeln. Fortuna ist dem Bachelor hold, Daniel Völz erwürfelt die höchste Summe und zieht damit als erster ins Finale ein. Seine hocherfreuten Worte: "Hätte nie gedacht, dass ich mit so tollen Leuten zusammen sein würde."

Vielleicht klappt es jetzt auch mit dem Hauptgewinn? Wie heißt es so schön? Pech in der Liebe, Glück im Spiel. Zu gewinnen gibt's für den Single keine Traumfrau, aber immerhin die Traumsumme von 100.000 Euro.

Auf der Nominierungsliste landen am letzten Tag: Silvia Wollny, Johannes Haller - und wieder Chethrin Schulze.

Wieder ist es nicht Chethrin, die ausziehen muss, sondern ein anderer. Diesmal trifft es Ex-"Bachelorette"-Kandidat Johannes Haller.

Damit stehen Alphonso Williams, Daniel Völz, Silvia Wollny und Chethrin Schulze im Finale von "Promi Big Brother" 2018.  © spot on news