Pascal Behrenbruch ist raus bei "Promi Big Brother". Wie es ihm damit geht und wie seine Freundin den wilden Flirt mit Katja Krasavice und Chethrin Schulze findet, hat er der Nachrichtenagentur spot on news verraten.

Mehr zu "Promi Big Brother" finden Sie hier

"Danke an alle, bin zwar sehr traurig und schockiert, aber so ist das leider heutzutage", schrieb Behrenbruch in der Nacht zu Samstag auf Instagram und zeigte sich von der Zuschauerentscheidung tief enttäuscht.

Eine dürfte aber ganz froh sein, dass sie ihren Zehnkämpfer aus dem Container weiß. Auf die Frage, ob seine Freundin sauer auf ihn gewesen sei wegen der Flirt-Attacken von Katja Krasavice und Chethrin Schulze, gab Behrenbruch an:

"Das war nicht direkt unangenehm, eher unnötig. In so einer Sendung ist das krass, man lebt in einem Extrem. In den Medien stand, dass ich da erregt gewesen wäre. Was einfach kein bisschen der Fall war. Ich habe eigentlich die ganze Zeit meine Freundin und meinen Sohn brutal vermisst. Dann sind da noch die ganzen Kameras. Das war einfach zu hundert Prozent Show.“

Wer macht am Ende das Rennen?

Mit den "Mädels“ sei er trotzdem gut ausgekommen. Er habe „die beiden auch animiert, um den Zuschauern etwas Futter zu geben." Geholfen hat es am Ende nichts. Pascal Behrenbruch musste den Container verlassen: Einen Tipp, wer das Rennen am Ende machen könnte, hat er trotzdem: "Vielleicht kommt in unserer Gesellschaft jemand wie Alphonso gut an. Der hat keine Ecken und Kanten, nur Rundungen.“ (kms)  © spot on news