Für den Streaming-Dienst Apple TV+ hat sich der Technik-Gigant schon einiges an Prominenz ins Boot geholt: Steven Spielberg, Jennifer Aniston oder Reese Witherspoon. Der neueste Fang: Oprah Winfrey und ein Mitglied des britischen Königshauses - Prinz Harry.

Mehr zu den Royals lesen Sie hier

Vor zwei Wochen hat Apple seinen neuen Streaming-Dienst vorgestellt. Über Apple TV+ sollen den Zuschauern eigene Inhalte präsentiert werden - und das jetzt auch mithilfe royaler Prominenz.

An der Seite von Talkshow-Ikone Oprah Winfrey wird kein Geringerer als Prinz Harry als Partner, Mit-Schöpfer und Produzent eine Serie über mentale Gesundheit auf den Weg bringen, wie auf seinem Instagram-Profil zu lesen war.

Es sei eine große Verantwortung, er und Winfrey würden das Bewusstsein für ein Thema vermitteln wollen, das "in diesen Zeiten sehr relevant ist", lässt sich Prinz Harry zitieren. Er hoffe, dass sein Werk positiv und aufschlussreich sein wird.

In der Dokumentation sollen Themen zu psychischen Krankheiten und Problemen präsentiert werden. Das fertige Produkt soll 2020 bei Apple gezeigt werden.

Prinz Harry ist für sein soziales Engagement in diesem Bereich bekannt. Gemeinsam mit seinem Bruder Prinz William und dessen Frau, Herzogin Kate, setzt er sich im Rahmen ihrer "Heads Together"-Stiftung für psychische Gesundheit ein. (kms)  © spot on news

Bildergalerie starten

iPad Pro, MacBook Air, Mac mini: Die Highlights der Apple-Keynote aus New York

Apple hat auf seiner Keynote in New York dieses Mal ordentlich abgeliefert. Tim Cook hatte unter anderem ein neues iPad Pro, ein neues MacBook Air und einen neuen Mac mini im Gepäck. Die Highlights in der Übersicht.