Plumper Bikini-Check bei "Schlager sucht Liebe: "Ich fühl' mich wie King of Kotelett!"

"Figur-technisch seid ihr gut aufgestellt. Ich bleib mal besser unter Wasser!" Andi vom Schlagerduo Neon kam beim ersten Date mit seinen zwei Damen direkt zum Wesentlichen ...

"Es ist gar nicht so leicht, jemanden zu finden, der dich als Person mag und nicht nur Fame-geil ist und näher ins Rampenlicht rücken will", erklärte Popschlager-Sänger Andi aus Herne seine Teilnahme an der Show. Seine Ehe ging vor drei Jahren in die Brüche. Nun ist die Zeit reif für eine neue Liebe.
Und wie soll sie denn sein, die Traumfrau? "Ich steh auf den Püppchen-Typ, aber ich brauche keine Tussi", verriet er. Die 32-jährige Natascha reiste allerdings direkt mit riesigem Koffer an: "Ich hab gedacht, wenn es klappt, ziehe ich gleich ein!", verteidigte sie ihr Gepäck - und gestand den Kameras: "Er ist schon echt scharf!"
Das fand die brünette Lisa (Mitte) aus dem Sauerland offenbar auch, denn sie zickte direkt los, als Natascha Batman-Fan Andi einen Batmobil-Flaschenöffner zur Begrüßung überreichte: "Ich bin ja nicht ganz so Tussi", ließ die 26-Jährige das Publikum wissen.
Genug geredet! Ohne viel Vorgeplänkel entführte Andi - stilecht in neon-pinker Badehose - seine Damen in den Whirlpool. Natascha fand das eher mittel-gut, "die komplette Bahn frei der Lisa lassen wollte ich aber auch nicht", bekannte sie und schmiss sich in den Bikini.
"Figur-technisch seid ihr gut aufgestellt", schwärmte Andi, der mit seiner Auswahl mehr als zufrieden war. "Ich bleib mal besser unter Wasser!"
Anschließend ging's zu einem Auftritt in Oberhausen, bei dem die beiden Damen nicht nur Andis Freund und Gesangsduo-Partner Tom kennenlernten, sondern auch noch backstage auf Jürgen Drews trafen. Der war begeistert von den Tanzeinlagen der Mädels: "Toll macht ihr das!"
Wobei vor allem Lisa abging "wie ein Zäpfchen" (O-Ton Natascha). Das entging auch Andi (vorne) nicht: "Die ist rumgeflippt auf der Bühne. Das fand ich ganz süß. Mein Herz ist völlig irritiert!"
Oliver Frank hatte sich zwar bereits für Martinha (Bild) entschieden, wie es aber weitergehen soll, wusste keiner so richtig. Freundin Kathrin und Mann Rainer sollten es richten. Oliver lud die beiden zum Grillen ein. Alles vorbereiten musste allerdings Martinha: "Ich finde Männer, die Frauen nicht helfen, gar nicht attraktiv", beschwerte die sich.
Auch der Besuch des befreundeten Ehepaares machte es nicht besser: "Als ich sie mit den grünen Haaren gesehen habe, dachte ich: 'Was ist das denn?'", kommentierte Kathrin (rechts) und erklärte Martinha, dass Oliver eine fürsorgliche Frau brauche. Entsetzen! "Hausfrau? Das ist gar nicht mehr modern. So möchte ich auch nicht werden für jemanden!"
Man ahnt es schon: Am nächsten Tag trennten sich die beiden freundschaftlich beim Eisessen. Erklärungsversuche: "Er hat Schwierigkeiten, seine Gefühle zu zeigen - oder er hat keine. Schwer zu schätzen", fand die Brasilianerin. "Ich glaube, ich habe mir einen kleinen Schutzpanzer zugelegt", philosophierte Oliver.
Damit war "Mister Italienische Sehnsucht" wieder komplett solo. Bei Denny Fabian (Mitte) stand dagegen die große Entscheidung zwischen Saskia (links) und Michelle noch an. Auch hier wurden beim Baden in Ägypten zur Sicherheit nochmal die inneren Werte gecheckt.
"Sie machen beide im Bikini eine verdammt gute Figur. Das war eine Offenbarung!", freute sich Denny, dem auch Michelles Tattoos nicht entgingen: "Die ist ein bisschen aufregender!" Das Kompliment konnte sie (neben Denny) nur zurückgeben: "Denny in Badehose war attraktiv anzusehen, da ich nicht so auf Spargeltarzan stehe!"
Doch plötzlich bat Michelle (rechts) um ein Gespräch unter vier Augen. Panik bei Denny: "Oh, das klingt ja nicht so gut. Jetzt ist mir bisschen schlecht."
Doch Entwarnung: "Mein Herz fängt immer an zu pochen, sobald ich dich sehe", gestand sie ihm. "Ich habe Schmetterlinge im Bauch und will dir offen und ehrlich sagen, dass sich schon Gefühle entwickelt haben."
Das sollte die Entscheidung doch leichter machen, oder? Allerdings schneite Saskia wenig später bei Denny im Hotelzimmer herein - ebenfalls, um zu reden: "Von Liebe kann ich noch lange nicht sprechen. Ich mag dich sehr."
Und nu? "Jetzt ist natürlich der absolute Super-GAU passiert. Andere würden es ein Luxusproblem nennen. Fünf Minuten vor der Entscheidung sagt mir Saskia tendenziell dasselbe wie Michelle." Denny hörte auf seinen Bauch und schickte Saskia nach Hause. Sehr zur Freude von Michelle, die in Tränen ausbrach: "Oh Gott, du bist ja völlig aufgelöst!"
Tränen flossen auch bei Tanja, als Tim Toupet sich für die junge Blondine Carina entschied. "Ich versteh's nicht", seufzte sie. "Es geht mir nicht gut mit der Entscheidung. Ich muss mich zusammenreißen." Dann verabschiedete sie sich allerdings dennoch mit lieben Worten von Tim.
Für den und seine Auserwählte ging es im Anschluss nach Malle. "Ich hoffe, du hast ein Wechselshirt dabei. Nicht dass du wieder so klatschnass bist", neckte Carina den Ballermann-Sänger. "Jetzt werden wir auch noch unverschämt. Aber toll, dass du dir Gedanken machst", konterte der.
"Carina ist wie ein kleiner Chihuahua. Die muss man einfach liebhaben!", gestand Tim. Auf seinem Boot kamen sich die beiden endlich näher: "Ich bin auf der allergeilsten Insel, mit 'nem supertollen Mann, wir harmonieren total!", schwärmte Carina. "So was wie mit ihr hab ich noch nie erlebt. Ich mag sie immer mehr", verriet Tim. Läuft doch!