(jwo/cfl) - Der Countdown zu den Academy Awards läuft und bei den Nominierten dürfte die Nervosität langsam steigen. Besonders Glenn Close wird dem heutigen Abend entgegenfiebern: Sie ist als beste Darstellerin für das Drama "Albert Nobbs" nominiert. Die Schauspielerin war in der Vergangenheit bereits fünfmal für einen Oscar nominiert, musste sich aber jedes Mal gegen die Konkurrenz geschlagen geben. Erhält Glenn Close in diesem Jahr endlich einen Oscar oder hat sie gegen Favoritin Meryl Streep keine Chance? Stimmen Sie ab!

Setzt sich der Geheimfavorit "The Artist" auch bei den Darsteller-Oscars durch? Oder geht der Preis für den "Besten Hauptdarsteller" an einen der alteingesessenen Hollywood-Stars? Oder bekommt ihn endlich einer, der ihn schon lange verdient hat? Stimmen Sie ab!

Für Meryl Streep war es vermutlich keine Überraschung, dass sie für ihre Hauptrolle als Margaret Thatcher in "Die Eiserne Lady" für einen Oscar nominiert wurde. Sie gilt als Favoritin unter den Anwärterinnen in der Kategorie "Beste Hauptdarstellerin". Zudem wurde Streep in ihrer Karriere bereits mit zwei der begehrten Trophäen beglückt.

Überraschender war da die Nominierung von Rooney Mara als Lisbeth Salander in "Verblendung". Für sie ist es die allererste Chance, einen Oscar zu ergattern. Alte Schauspiel-Ikone vs. Newcomerin: Wer wird beim diesjährigen Oscar als beste Hauptdarstellerin ausgezeichnet? Stimmen Sie ab!