• Das ist der Fahrplan für Ihre Streaming-Woche, darunter: Christopher Nolans jüngstes Meisterstück und Christoph Maria Herbst als Lehrer am Rande des Wahnsinns.
  • Diese spannenden Filme und Serien sind neu im Programm bei Netflix, Amazon Prime Video, Sky, Apple TV+, Disney+, TVNOW, MagentaTV und Starzplay.

Mehr TV- & Streaming-News finden Sie hier

Für viele Film- und Serienfans sind Netflix, Amazon Prime Video, Sky Ticket und Co. längst das bessere Kino. Mit hochkarätig besetzten Film-Highlights und spannenden Serien machen die Streaming-Dienste ihrem Ruf regelmäßig alle Ehre. Welche Produktionen in der kommenden Woche eine Sichtung im Heimkino wert sind, verrät die Übersicht.

"Tenet" (Sky Ticket)

Netflix, Amazon Prime Video, Sky, Apple TV+, Disney+, TVNOW, MagentaTV, Streaming, Filme, Serien
In zweieinhalb Stunden "Tenet" läuft die Zeit für den namenlosen Protagonisten (John David Washington) nicht immer vorwärts.

Mit seinem jüngsten Werk hat Regisseur Christopher Nolan ("Inception", "The Dark Knight") ein gigantisches Actionspektakel geschaffen. "Tenet" ist ein äußerst komplexer Film, in zweieinhalb Stunden läuft die Zeit nicht immer vorwärts und der namenlose Protagonist (John David Washington) wechselt nicht nur einmal die Zeitebenen.

Es ist daher kaum möglich, die Handlung nach einmaliger Sichtung komplett zu verstehen. Umso besser also, dass Fans sich den 2020 im Kino erschienenen Mega-Blockbuster ab Freitag, 23. April, auf Sky Ticket zu Hause unbegrenzt oft ansehen können.

"Into The Beat - Dein Herz tanzt" (Netflix)

Für die 14-jährige Katya (Alexandra Pfeifer) ist Ballett das Wichtigste im Leben. Doch als ihr großer Traum zum Greifen nah scheint und Katya als eine der Favoritinnen auf das begehrte Stipendium an der New York Ballet Academy gilt, beginnt die talentierte Tänzerin zu zweifeln.

Das Chaos ist perfekt, als Katya dem charmanten Streetdancer Marlon (Yalany Marschner) begegnet und in die Welt des Hip-Hop eintaucht. "Into the Beat - Dein Herz tanzt" von Stefan Westerwelle kann vor allem durch die mitreißend choreografierten Tanzszenen überzeugen.

"Tilo Neumann und das Universum" (TVNOW)

In der charmanten Dramedy-Serie "Tilo Neumann und das Universum" spielt Christoph Maria Herbst die Titelfigur. Der 50-jährige Neumann ist unglücklich in seinem Job als Lehrer und hat nebenbei auch privat mit allerlei Katastrophen zu kämpfen. Nach dem Totalabsturz hört er plötzlich eine Stimme (Elena Uhlig) zu sich sprechen, die beschlossen hat, Tilos Leben neu zu ordnen.

Sehenswert ist die Serie unter anderem, weil Herbsts Darstellung eines gefallenen Mannes gänzlich im Gegensatz zu seiner Paraderolle als Büro-Tyrann Bernd Stromberg steht. Ab Donnerstag, 22. April, ist die achtteilige Miniserie bei RTLs Streaming-Dienst TVNOW zu sehen.

"Para - Wir sind King" (Sky Ticket)

Neues von den kreativen Köpfen hinter der Neuköllner Gangster-Serie "4 Blocks": "Para - Wir sind King" handelt von Jazz (Jeanne Goursaud), Fanta (Jobel Mokonzi), Hajra (Soma Pysall) und Rasaq (Roxana Samadi). Die vier Freundinnen wachsen auf hartem Pflaster auf, die Zukunft scheint ungewiss. Bis ein zufälliger Fund ein Leben fernab von Berlin-Wedding verspricht. Die sechsteilige Dramaserie ist ab Donnerstag, 22. April, auf Sky Ticket zu sehen.

"The Vigil - Die Totenwache" (Amazon Prime Video)

Auf Amazon Prime Video wird es schaurig: Der junge Yakov (Dave Davis) muss am Bett eines Verstorbenen Nachtwache halten. Klingt unheimlich - ist es auch! "The Vigil - Die Totenwache" ist eine atmosphärische Geistergeschichte, die auch für erfahrene Horrorfans die eine oder andere Überraschung bereithält. Zu sehen ist der Gruselstreifen ab Freitag, 23. April.  © 1&1 Mail & Media/teleschau

Teaserbild: © Warner Bros.