Die Ex-Frau von Richard "Mörtel" Lugner ist die erste Promi-Kandidatin bei "Naked Attraction". Zwar verblüfft Cathy Lugner am Montagabend mit einem auf die High Heels abgestimmten Intimschmuck, die große Liebe findet sie aber nicht.

Es gibt mehrere Wege, eine Karriere im Trash-TV zu starten. Die wahrscheinlich einfachste Möglichkeit ist die Teilnahme an einem Format wie dem "Bachelor", "Germanys next Topmodel" oder "Deutschland sucht den Superstar".

Dort sollte man sich als Kandidat möglichst streitsüchtig/freizügig/durchgeknallt präsentieren, schon winkt die Teilnahme an anderen Trash-Sendungen. Gina-Lisa Lohfink, Georgina Fleur oder Larissa Marolt haben es vorgemacht.

Der zweite Weg ist etwas komplizierter und er steht nicht jedem offen, der jung ist und das Geld braucht. Für diesen Weg muss man mal ein echter Promi gewesen sein, jemand, der tatsächlich mal Erfolg mit etwas hatte. Nun ist aber der Ruhm verblasst und der Ex-Promi versucht, durch die Teilnahme an Trash-TV-Shows wieder an Aufmerksamkeit/Geld/Schlagzeilen zu kommen.

Beispiele dafür gibt es reichlich, vor allem ehemalige Sport- und Musik-Stars warfen in den vergangenen Jahren im Privatfernsehen reihenweise ihre Würde über Bord.

Cathy Lugner als einzige Promi-Kandidatin bei "Naked Attraction"

Und es gibt noch einen dritten Weg, der durchaus verblüffend ist. Nämlich eine Ehe oder Beziehung mit dem ehemaligen Wiener Baulöwen Richard "Mörtel" Lugner:

Dessen Ex-Frau Christina "Mausi" Lugner nahm bereits 2009 am "Dschungelcamp" teil. Bahati "Kolibri" Venus suchte 2015 auf der Nacktinsel bei "Adam sucht Eva" ihr Glück. Nina "Bambi" Bruckner gab einst den österreichischen Ableger von Paris Hilton und castete im TV eine beste Freundin.

So richtig durch startete aber Lugners fünfte Ex-Frau Cathy "Spatzi" Lugner, die sich 2016 den zweiten Platz bei "Promi Big Brother" sicherte.

Am Montagabend setzte die ehemalige Krankenschwester aus Wittlich noch einen darauf und veredelte die zweite Staffel von "Naked Attraction" als einzige Promi-Kandidatin.

Ihren Promi-Status unterstrich die 28-Jährige dann auch direkt. "Als Person des öffentlichen Lebens ist es sehr schwer, jemanden kennenzulernen", erklärte Lugner ihr Single-Dasein. Das sind die Probleme, die jeder Star kennt. Das gewöhnliche Volk traut sich einfach nicht, an einen heranzutreten.

Gläubig oder Gangster-Rapper?

Außerdem ist Lugner durchaus wählerisch bei der Partnersuche. "Groß, athletisch, gut gebaut", umriss sie ihr Beuteschema, "ein paar Muckis wären nicht schlecht".

Also in etwa so wie ihr Ex. Nein, das war natürlich nur Spaß, es waren sicherlich die inneren Werte, die einst den Ausschlag für die Hochzeit mit dem mittlerweile 85-jährigen "Mörtel" gaben.

Dann hoben sich die Milchglasscheiben, los ging es mit der üblichen Begutachtung der Penisse. "Ein Intimpiercing hatte ich noch nie. Eine Intimfrisur auch nicht", erklärte "Spatzi" Lugner. Das hätte man bei "Mörtel" auch eher nicht erwartet.

Ansonsten verlief die Runde mit den Unterkörpern eher unspektakulär, die Oberkörper der Kandidaten schienen dem Ex-Playmate schon eher zu gefallen. "Holla, die Waldfee, nää", rief sie begeistert.

Einer der Kandidaten trug ein großes silbernes Kreuz auf der Brust. "Entweder ist er gläubig oder Gangster-Rapper", erkannte Lugner messerscharf und fasste die einzigen beiden möglichen Erklärungen für das protzige Schmuckstück zusammen.

Ein anderer Kandidat sprach mit Akzent. "Schweizer?", vermutete Lugner. "Ich hätte eher so Richtung Russland gedacht", sagte Moderatorin Milka Loff Fernandes, der Kandidat hob den Daumen. "Verdammt bist du gut, ey", lobte Lugner.

"Hätte Cathy gerne mal nackt gesehen"

Währenddessen erklärt ein herausgewählter Kandidat seine Beweggründe, an der Sendung teilzunehmen. "Ich kenne die Cathy vom Fernsehen, ich hätte sie auf jeden Fall gerne mal nackt gesehen", sagte er.

Dieses Vergnügen blieb jedoch nur den verbliebenen beiden Kandidaten vergönnt und der knappen Million TV-Zuschauern, die Montag für Montag die Nacktshow auf RTL 2 einschalten.

Dann war es endlich soweit, Lugner zog sich aus. Und natürlich konnte ein Promi wie Cathy Lugner nicht einfach nur nackt sein. Für den besonderen Effekt trug sie einen glitzernden Intimschmuck, passend zu den High Heels.

Der Auserwählte Rico war von diesem Glanz offenbar so beeindruckt, dass es ihm fast die Sprache verschlug. "Mit einem Promi auf ein Date zu gehen, ist jenseits meiner Vorstellungskraft", stammelte er.

Das angezogene Date verlief dann auch recht unspektakulär. Per Videobotschaft erteilte Lugner Rico am nächsten Morgen dann auch eine klare Absage. "Er wohnt in Berlin, ich wohne in Düsseldorf. Das sind 600 Kilometer, die mir für etwas Ernsthaftes zu weit sind", erklärte sie lapidar.

Mit der großen Liebe hat es für Cathy Lugner bei "Naked Attraction" also nicht geklappt. Aber vielleicht kommt ja bald die Einladung auf die Nacktinsel oder ins "Dschungelcamp".