(ncs/sist) - "Sex sells"? Bei Dieter Bohlen offensichtlich nicht. Denn ausgerechnet die Kandidatin mit den prallsten Argumenten musste bei der "Supertalent"-Show am vergangenen Samstagabend eine Schlappe einstecken - und das trotz heißem Tänzchen.

Die gebürtige Kubanerin Yisel Praetorius beherrscht eines wirklich gut: Ihren Körper. Davon konnten sich auch die Zuschauer der beliebten RTL-Castingsendung überzeugen, als die 26-Jährige zu Jennifer Lopez' "Let's get loud" die Hüften kreisen ließ. Im knappen Mini-Kleid mühte sie sich, der Jury einzuheizen - allerdings ohne Erfolg. Lediglich Jurorin Motsi Mabuse wollte der vollbusigen Schönheit noch eine zweite Chance geben. Dieter Bohlen und Sylvie van der Vaart ließen sich zwar gerne von Yisel umtänzeln, konnten sich aber trotz inniger Bitten der Kandidatin nicht zu einem "Ja" durchringen.

Der 20-jährige Julian Pecher hatte mehr Erfolg: Mit seiner Interpretation von Tim Dice "Me And My Guitar" konnte der smarte Sänger die Jury sofort um den kleinen Finger wickeln. Sylvie war sich sicher: "Viele Mädchen könnten sich in dich verlieben." Die Standing Ovations des Publikums bekräftigten die Worte der Jurorin. Julian ist somit eine Runde weiter - und darf sich auf seinem Weg zum "Supertalent"-Olymp offenbar über jede Menge Unterstützung durch die Zuschauer freuen.

Mit 7,22 Millionen Zuschauern hat "Das Supertalent" bei RTL das Quotenrennen am Samstagabend gewonnen. Die Castingshow erreichte damit einen Marktanteil von 24,1 Prozent, bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern sogar von 35,7 Prozent. Alle weiteren Infos zu "Das Supertalent" im Special bei RTL.de.