Monica Lewinksy wurde durch den Clinton-Skandal weltberühmt. Jetzt ist sie eine der Produzenten der neuen Staffel von "American Crime Story", die sich um die Affäre zwischen ihr und dem ehemaligen US-Präsidenten dreht.

Mehr TV- und Streaming-News finden Sie hier

Fast eineinhalb Jahre nach der letzten Staffel von "American Crime Story" gibt es Neuigkeiten über die Zukunft der Anthologie-Serie. Staffel drei soll von der Clinton-Lewinsky-Affäre handeln, wie der "Hollywood Reporter" berichtet.

"Niemand außer dir sollte deine Geschichte erzählen"

Der Skandal führte 1998 zu einem Amtsenthebungsverfahren gegen den ehemaligen US-Präsidenten Bill Clinton, das jedoch scheiterte. Er hatte eine sexuelle Beziehung mit seiner damaligen Praktikantin Monica Lewinsky, über die er jedoch gelogen hatte.

Die Staffel unter dem Titel "Impeachment" (deutsch: Anklage) wird neben Ryan Murphy von Monica Lewinksy höchstpersönlich produziert. "Ich habe zu ihr gesagt: 'Niemand außer dir sollte deine Geschichte erzählen, und es wäre ekelhaft, wenn sie es doch tun'", sagte Murphy über diese Entscheidung.

Cast steht zum Teil schon fest

Die Handlung basiert auf dem Bestseller "A Vast Conspiracy: The Real Story Of The Sex Scandal That Nearly Brought Down A President" von Jeffrey Toobin. Übersetzt heißt dieser Titel etwa: "Eine gewaltige Verschwörung: Die wahre Geschichte des Sexskandals, der einen Präsidenten fast zu Fall gebracht hätte".

Auch der Cast steht zum Teil schon fest: Sarah Paulson wird Lewinskys Kollegin Linda Tripp spielen, die als Erste von dem Skandal im Weißen Haus erfuhr. Beanie Feldstein wird als Monica Lewinsky auftreten und Annaleigh Ashford wird die Staatsangestellte Paula Jones mimen, die Clinton 1994 schließlich wegen sexueller Belästigung verklagte. Wer die Clintons verkörpern wird, ist hingegen noch nicht bekannt.

Die erste Staffel von "American Crime Story" behandelte den Strafprozess gegen O. J. Simpson, die zweite erzählte den Mord an Gianni Versace. Zunächst sollte die dritte Staffel von Hurrikan Katrina handeln, was jedoch nicht zustande kam. (tae)  © spot on news

Bildergalerie starten

Der rätselhafte Fall des O.J. Simpson

O.J. Simpson war eine lebende NFL-Legende, bis der 17. Juni 1994 alles veränderte: Von Dutzenden Polizeiwagen und zahllosen Reportern verfolgt, floh er live im US-TV vor den Behörden. Danach folgte ein Mordprozess, der die Gesellschaft spaltete.