Drei neue Granaten, drei neue Versuchungen – doch selbst beim "Love Island"-Treuetest bleibt Mischa für seine Ricarda standhaft. Dumm nur, dass die ihm im Anschluss dennoch die kalte Schulter zeigt. Es wird eisig.

Mehr TV-News finden Sie hier

Ricarda und Mischa sind seit Tag eins der diesjährigen "Love Island"-Staffel ein Couple. Ein echtes Traumpaar, könnte man sagen. Doch ihre Liebesgeschichte musste in der vergangenen Folge von Montag einen herben Dämpfer verkraften.

Nachdem der 27-Jährige den nächtlichen Treuetest mit Bravour bestanden hatte, freute er sich darauf, seine Herzensdame zu sehen. Doch die hatte nach ihrer Rückkehr in die Villa und einer kurzen Begrüßung offenbar Besseres zu tun.

"Love Island": Mädels vor Mischa?

Der 27-Jährige fühlte sich von Ricarda links liegen gelassen. Für ihn mache es den Eindruck, als suche sie erst gar nicht seine Nähe – und das, obwohl sie einen ganzen halben Tag getrennt voneinander verbringen mussten.

Als Ricarda schließlich die Mädels-Truppe verließ, um auf der Gartenparty doch noch Zeit mit Mischa zu genießen, machte dieser dicht. "Ich will jetzt meine Ruhe haben", blockte er ihre Annäherungsversuche ab.

Er fordert mehr Initiative

Ricarda ließ nicht locker. Sichtlich genervt folgte sie Mischa und erklärte sich – ohne Erfolg. Sein Vorwurf: "Du sagst mir so viele Sachen, aber du zeigst es mir nicht!" Er brauche von seiner Partnerin mehr Aufmerksamkeit, mehr Initiative und das Gefühl, ihr wichtig zu sein. Und weiter: "Ich bin nicht nur deine Bett-Geschichte."

Der saß. Ricarda schien ihren Ohren nicht zu trauen und war verletzt. Dennoch wollte sie die Situation retten: "Jedem, der hier drin ist, sage ich, dass ich so krass verliebt bin und du der Einzige bist, bei dem ich nach Jahren meine Mauer fallen gelassen habe."

Entschuldigung stößt auf taube Ohren

Alles Reden half nichts. Und als Ricarda auch noch andeutete, dass sich Mischa vielleicht besser eine neue Partnerin suchen solle, riss ihm der Geduldsfaden. "Halt's Maul jetzt, okay?", pampte er sie an – und ging.

War's das mit dem Traumpaar?

Wie lange zwischen Ricarda und Mischa Funkstille geherrscht hat, wird aus dem Schnitt von RTL2 nicht ersichtlich. Am Ende von Tag 13 schienen sich die Wogen allerdings wieder geglättet zu haben.

In einer ruhigen Minute sprachen sich die beiden aus, lagen sich in den Armen und versicherten sich gegenseitig, dass sie einander nicht wieder hergeben wollen. Wie lange der Frieden wohl anhalten wird? (cos)  © spot on news

Pietro Lombardi: Sänger ist scharf auf "Love Island"-Melissa

Pietro Lombardi ist ganz vernarrt in einer der "Love Island"-Mädels. Ja, auch der amtierende DSDS-Juror gönnt sich aktuell Abend für Abend die feuchtfröhliche Kuppel-Sendung. Und dabei hat der Sänger ein Auge auf eine der Ladys geworden.