Sarah Lombardi hat schon wieder Stress mit ihren Fans. Der Auslöser? Ein Facebook-Video.

Es gibt offenbar nichts, was Sarah Lombardi (24) richtig machen kann, seitdem sie bei den Fans von Pietro Lombardi (24) aufgrund ihrer Untreue in Ungnade gefallen ist. Dieses Mal sorgt ein Live-Video für miese Stimmung auf ihrem Facebook-Account.

Das langweiligste Video der Welt

In dem Video erzählt Sarah, was sie so den lieben langen Tag getrieben hat. Sie sei beim Sport gewesen, ihr Söhnchen Alessio (1) schaue ein wenig Fernsehen und sie mache sich jetzt erst einmal einen Tee. Den Tee preist Sarah gewohnt werbelastig an – irgendwie muss sie ihren Lebensunterhalt ja verdienen.

Fast eine viertel Stunde lang säuselt eine recht gelangweilt wirkende Frau Lombardi also mehr oder weniger leere Worthülsen in die Kamera. Mehrfach kündigt sie an, jetzt öfter mal bei Facebook live gehen zu wollen. Eigentlich sollte das wirklich überflüssige Video der Skandal sein, doch ihre Fans sind wegen eines anderen "Vorfalls" erbost: Alessio!

Belehrende Worte per Ferndiagnose

Während die Mama sich also erdreistet, ein wirklich schnarchiges Live-Video zu drehen, sitzt der kleine Mann ganz allein vor dem Fernseher. Dass Alessio schlechte Laune hat, hatte Sarah bereits zu Beginn des Videos angekündigt. Und siehe da: der Knirps fängt an, Unsinn zu treiben und ein wenig zu nörgeln. Für viele Fans – oder sollte man eher Hater sagen?! – ist dies ein Grund, Sarah mal wieder so richtig schön die Leviten zu lesen. Statt mit ihrem Handy herumzuspielen, solle sie sich doch lieber mal um ihren Sohn kümmern und erst bei Facebook aktiv werden, wenn der Kleine im Bettchen schlummert.

Und ein weiterer Kommentar: "Oh man, du sagst dein Kind ist müde und hat Hunger, dann kümmere dich doch erst um dein Kind und mach doch deine Werbung, wenn dein Kind versorgt ist und schläft!! Sorry, aber sowas kann ich nicht verstehen!"

Noch mehr Tipps gefällig, Sarah?

Puh, die Stimmung ist bei Sarah mal wieder am Brodeln. Zum Glück hat sich das TV-Sternchen fest vorgenommen, negative Kommentare fortan so gut wie möglich zu ignorieren. Unser Tipp an die junge Influencerin: Vielleicht sollten Werbeclips mit einem Tick mehr Emotion und Dynamik gedreht werden. Nicht, dass dein Kooperationspartner auch noch anfängt zu meckern, liebe Sarah! (LA)   © top.de

Bildergalerie starten

Sarah & Pietro Lombardi: So schön begann ihre DSDS-Liebe

Es begann so schön: Die Liebe von Sarah und Pietro Lombardi vor laufender Kamera.