Die Ehekrise der Lombardis füllt seit rund zwei Monaten sämtliche Klatschspalten der Nation. Damit soll nun Schluss sein: Nach Pietro befindet nun auch Sarah, dass es reicht - und startet einen Neuanfang.

Mit dem heimlich gefilmten Streit-Video, in dem Pietro Lombardi seine Noch-Ehefrau Sarah beschimpft, hat das Drama um das DSDS-Liebespaar seinen vorläufigen Höhepunkt erreicht.

"Ich finde, langsam reicht es", erklärte Pietro Lombardi danach auf seinem Facebook-Profil und kündigte an, sich von nun an nicht mehr öffentlich über Sarah zu äußern.

Sarah will einen Neuanfang

Inzwischen ist seine Noch-Ehefrau Sarah Lombardi offenbar zu derselben Einsicht gelangt. Seit Donnerstagabend existiert ein neuer Instagram-Account unter ihrem Namen, auf dem geschrieben steht: "Neuanfang! Ich äußere mich nicht mehr es reicht langsam!"

Über ihren neuen Instagram-Auftritt hat sie ihre Fans auf Facebook hingewiesen. Bislang hatte sie sich mit Pietro einen gemeinsamen Account geteilt.

Interessant ist, dass sie sich auf Instagram trotz der Trennung und dem Gerücht einer bevorstehenden Scheidung weiterhin Lombardi nennt. Dazu schreibt sie: "Ich werde meinen Nachnamen nicht ändern, da mein Sohn so heißt und ich immer noch verheiratet bin!"

Es wäre in jedem Fall wünschenswert, wenn die Lombardis ihre Streitigkeiten in Zukunft nicht mehr öffentlich austragen. Das schadet nämlich nicht nur ihrem Image, sondern im Zweifelsfall auch ihrem gemeinsamen Söhnchen Alessio. (jwo)