Über Geschmack lässt sich nicht streiten? Von wegen. Das bekommt Pietro Lombardi gerade zu spüren, nachdem er ein Foto von seinem Sohn Alessio gepostet hat - mit neuer Frisur.

Mit so einer hitzigen Diskussion hat Pietro Lombardi wohl nicht gerechnet. Dabei hatte der Sänger nur ein Bild von der neuen Frisur seines Sohnes Alessio auf Facebook gepostet. "Mega", finden die einen. "Schrecklich!", die anderen.

Offenbar, so legt das Foto zumindest nahe, war Lombardi kurz vorher mit Alessio beim Friseur gewesen und hatte ihm einen Undercut verpassen lassen.

"Ich würde nie im Leben einem kleinen Kind so eine Frisur machen", empörte sich eine Userin. "Kinder sollten einfach Kind sein dürfen, ohne dass sie von den Eltern gestylt werden." Und eine andere schrieb: "Die Frisur nimmt dem Kleinen seine Kindlichkeit". Man könne so etwas einem Kind "nicht antun", hieß es.

"Lasst ihn aus den Medien weg"

Solche Kommentare befeuerten die Diskussion nur noch mehr: "Ihr seid doch so was von behämmert, euch über eine coole Frisur zu beschweren. Es sind NUR Haare, ihr Ökoeltern", schoss ein Nutzer zurück.

Und manch einer stellte auch infrage, ob es überhaupt okay ist, Fotos von Alessio zu posten: "Vielleicht lässt ihr beide euren Sohn aus den Medien weg. (...) Lasst ihn, wenn er alt genug ist, selbst entscheiden, ob er gerne im Rampenlicht sein will oder nicht." (af)

Reue bei Pietro Lombardi?

Pietro Lombardi will nie wieder Teil einer Liebes-Doku sein! Mit Noch-Ehefrau Sarah sammelte der Musiker jahrelange Erfahrungen vor der TV-Cam. Liebe, Streit und sogar die Trennung – die Zuschauer bekamen alles mit. Doch damit soll in Zukunft Schluss sein.