Ein Logo für Menschenrechte

Kommentare0

Predrag Stakic gewann mit seinem Entwurf den Internet-Wettbewerb. Aus mehr als 15.000 Vorschlägen wählten die User den Entwurf des serbischen Designers, eine Kombination aus einer menschlichen Hand und einem fliegenden Vogel.

"Frei wie ein Mensch": Das neue künftige universelle Menschenrechtslogo wurde aus über 15.000 Einsendungen aus 190 Ländern gewählt.
Verteidiger der Menschenrechte: Matthias Ehrlich (li.), als Vorstand der United Internet Media Co-Sponsor des Logo-Wettbewerbs und einer der Gastgeber der Gala, und Außenminister Guido Westerwelle. "Die Jury reflektierte die Verschiedenheit der Welt mit Menschen aus allen Kontinenten", sagte Ehrlich bei dem Event am Freitagabend in New York. "Am wichtigsten aber ist, dass darin Menschen vertreten sind, die sich selbst für Menschenrechte engagieren - damit wählte sich die Bewegung selbst ihr Symbol." Der Jury, die aus zehn verbliebenen Entwürfen das Siegerlogo kürte, gehörten unter anderem die Friedensnobelpreisträger Aung San Suu Kyi, der ehemalige US-Präsident Jimmy Carter, Ex-Sowjetchef Michael Gorbatschow sowie Wikipedia-Gründer Jimmy Wales, der chinesische Künstler Ai Weiwei und die Hochkommissarin für Menschenrechte der Vereinten Nationen, Navanathem Pillay, an.
Schauspieler Robert De Niro outete sich als Menschenrechtsaktivist und führte als einer der Moderatoren durch den Gala-Abend der Stiftung Cinema for Peace in New York.
Matthias Ehrlich (li.), Vorstand der United Internet Media, gratuliert Predrag Stakic zum Siegerentwurf.
Die Opernsängerin Jessye Norman beeindruckte das Publikum mit ihrer Interpretation von "Amazing Grace".
Menschenrechte sind unteilbar. Künftig haben sie auch ein Zeichen, das für Freude, Frieden und Sicherheit steht.
United-Internet-Media-Vorstand Matthias Ehrlich mit der ugandischen Kinderrechtsaktivistin Angelina Atyam. Als Co-Sponsor unterstützte der Internetvermarkter die Suche nach einem universellen Menschenrechtslogo. Atyam stimmte wir ihre Jurykollegen für den Entwurf des serbischen Designers Predrag Stakic.