Trotz einer souveränen ersten Performanz am vergangenen Freitag flossen bei Laura Müller hinter den Kulissen von "Let's Dance" die Tränen. Wie es dazu kam, weiß ihr Freund und Schlagersänger Michael Wendler.

Alle News rund um "Let's Dance" finden Sie hier

Am vergangenen Freitag konnte Laura Müller beim "Let's Dance"-Auftakt bei RTL mit stolzen 17 von 30 möglichen Punkten bei ihrer ersten Performance glänzen. Die Nervosität stand der 19-Jährigen dennoch ins Gesicht geschrieben.

"Laura hatte wirklich große Angst, bei 'Let's Dance' teilzunehmen", erklärt ihr Freund Michael Wendler im Interview mit "Bunte". "Wir sind ein Team. Ich weiß, was sie fühlt. Es war für mich der blanke Horror, zu sehen, wie nervös sie ist." Backstage flossen bei ihr schließlich die Tränen.

"Let's Dance": Laura Müller hatte Angst vor dem falschen Tanzpartner

Der Grund für ihren emotionalen Ausbruch sei die Angst gewesen, mit jemandem tanzen zu müssen, den sie nicht mag, verrät Wendler. "Wie willst du dann diesen Wettbewerb hier bestehen? Wenn du weißt, du musst vier, fünf Tage pro Woche mit diesem Menschen zusammenarbeiten, stundenlang, sechs bis acht Stunden Training? Das ist schlimm."

Ihr größter Wunsch sei es gewesen, mit "Let's Dance"-Urgestein Christian Polanc zu tanzen. Der wurde letztendlich erfüllt.

In der "Großen Kennenlernshow" wurde Müller dem 41 Jahre alten Profi-Tänzer zugeteilt. Darüber zeigte sich auch der Schlagersänger vollends begeistert.

"Sonst hätte ich heute Abend noch ziemlich viel Seelenmassage durchführen müssen." Ab kommenden Freitag beginnt bei "Let's Dance" der eigentliche Wettbewerb um den Titel "Dancing Star 2020". Die Tanzshow gibt es auch bei "TVNow" zu sehen. (eee)  © spot on news

"Let's Dance": Wie hat sich Laura Müller beim Auftakt gemacht?

Hat Michael Wendlers Freundin Laura Müller beim "Let's Dance"-Auftakt eine gute Figur gemacht? Promiflash lässt den Abend noch mal Revue passieren.