Neun Folgen von "Let's Dance" hat Heinrich Popow mit seiner Partnerin Kathrin Menzinger schon hinter sich. Doch jetzt ist Schluss: Der Paralympics-Sieger muss wegen einer Entzündung aussteigen.

Bitteres "Let's Dance"-Ende für Heinrich Popow. Der 33-Jährige und seine Mittänzerin Kathrin Menzinger müssen ihre Teilnahme bei der RTL-Show beenden. Das berichtet die "Bild".

Grund dafür soll eine Entzündung im Prothesen-Stumpf sowie der Verdacht auf einen Sehnenriss in der rechten Schulter sein.

"Let's Dance"-Teilnahme unter keinem guten Stern

Der Paralympics-Sieger klagte schon im März, dass die Show schmerzhaft für ihn sei: "Ich bin bei der Anbindung mit meinem puren Fleisch im Karbon drin. Und die Haut ist an den Knochen dünn wie Papier".

Jetzt raten ihm die Ärzte von der weiteren Teilnahme ab. Popow wäre zwar "auf allen vieren auf die Tanzfläche gekrochen", doch die Entscheidung der Ärzte sei vernünftig, sagt er zu "Bild". Schließlich wolle er Folgeschäden vermeiden.

Als Ersatz darf der in der letzten Folge ausgeschiedene Giovanni Zarrella mit seiner Tanzpartnerin Christina Luft antreten. Zarrella sagt hin- und hergerissen zu "Bild": "Ich werde mein Bestes geben, auch für Heinrich."(abi)