Die Liste der "Dancing Stars" ist um einen Promi reicher: Lili Paul-Roncalli hat "Let's Dance" 2020 gewonnen. Im Finale der RTL-Tanzshow hat sich die Zirkusartistin gegen Luca Hänni und Moritz Hans durchgesetzt.

Mehr Infos zu "Let's Dance" 2020 finden Sie hier

Lili Paul-Roncalli hat das Finale von "Let's Dance" 2020 gemeinsam mit Profi-Tänzer Massimo Sinató gewonnen. Damit geht der Titel "Dancing Star" nach vier Jahren erstmals wieder an eine Frau.

Es war abzusehen, dass die 13. Staffel der RTL-Tanzshow in einem knappen Kopf-an-Kopf-Rennen münden würde: Die Finalisten Lili Paul-Roncalli, Moritz Hans (Platz 2) und Luca Hänni (Platz 3) tanzten auf vergleichbar hohem, geradezu exzellentem Niveau. Nach Punkten war es das beste und wahrscheinlich härteste Finale aller Zeiten.

Mit 14 Kandidaten war die 13. Staffel am 21. Februar gestartet, darunter Laura Müller, die Verlobte von Schlagersänger Michael Wendler, und Komikerin Ilka Bessin, an deren Weiterkommen trotz überschaubarem Tanztalent es mitunter scharfe Kritik gab.

Finale: Coronakrise hat "Let's Dance" verändert

Die 13. Staffel von "Let's Dance" fand unter erschwerten Bedingungen statt, denn die Coronavirus-Pandemie hatte auch auf die Tanzshow massive Auswirkungen. So wurde das Publikum peu à peu reduziert, bis die Ränge schließlich leer waren.

Der Stille im Studio zum Trotz wurde der Applaus vom Band eingespielt, Plexiglas-Scheiben als Spuckschutz trennten die Jurymitglieder Joachim Llambi, Jorge González und Motsi Mabuse voneinander. Die Moderatoren standen stehts mit viel Abstand zu einander und zu den Stars - einzig die Promis und ihre Profitänzer durften sich in dieser Staffel von "Let's Dance" wirklich nahe kommen.

Der Beliebtheit der Show tat das alles aber offenbar keinen Abbruch: Nach Senderangaben lag die Einschaltquote bei den 14- bis 59-Jährigen im Durchschnitt bei fast 19 Prozent, rund 4,7 Millionen Menschen ab drei Jahren schalteten ein. (jwo/dpa)

Teaserbild: © TVNOW/Stefan Gregorowius