Nach dem überraschenden freiwilligen Ausstieg von Heinrich Popow kehrt jetzt Giovanni Zarrella zu "Let's Dance" zurück. Dabei hätte der Italiener dem Paralympics-Star einen Sieg so sehr gegönnt!

Als es am Freitag bei "Let's Dance" hieß, Giovanni Zarrella (39) oder Heinrich Popow (33), war das eine Wahl zwischen zwei Männern, die sich tatsächlich richtig angefreundet haben. Umso trauriger, dass der Italiener letztendlich gehen musste.

Fiese Verletzung

Doch sein Ausstieg währte nicht lange, denn jetzt gab Heinrich ganz überraschend freiwillig seinen Ausstieg bekannt.

Der Grund: Eine Entzündung im Prothesen-Stumpf und der Verdacht auf einen Sehnenriss in der rechten Schulter – Verletzungen, die seine Ärzte dazu veranlassten, die Teilnahme des Paralympic-Stars an der Tanz-Show sofort zu beenden.

Vernünftige Entscheidung

"Ich hätte weitergetanzt, bis ich nicht mehr kann, wäre noch auf allen vieren auf die Tanzfläche gekrochen. Aber das Tanz-Aus ist eine vernünftige Entscheidung der Ärzte, um Folgeschäden zu vermeiden", erklärt Popow gegenüber "BILD".

Schon beim Training hatte der Kasache immer wieder Probleme. "Die ersten zwei Trainingstage war bei mir alles kaputt. Ich bin bei der Anbindung mit meinem puren Fleisch im Karbon drin. Und die Haut ist an den Knochen dünn wie Papier", so Popow weiter zu "BILD".

Stimmen Sie ab! Ist es gerecht, dass Giovanni bei Let's Dance nachrückt?
  • A
    Nein, ein anderer Kandidat hätte die Chance mehr verdient!
  • B
    Ja, immerhin ist er als letzter ausgeschieden.

Zweite Chance für Giovanni

Das Tanz-Aus von Heinrich Popow bedeutet jedoch jetzt für Giovanni Zarrella eine zweite Chance! Weil er bei der letzten Entscheidung gegen Popow ausschied, ist er jetzt nach dessen freiwilligen Abgang automatisch wieder an Board.

Doch auch Karma hätte ihm an dieser Stelle wahrscheinlich weitergeholfen, denn: Kurz vor der Entscheidungsverkündung gab der Italiener eine süße Erklärung ab, in der er so oder so Popow den Platz in der Show überlassen hätte.

"Let's Dance"-Tragödie: So viele Verletzungen gab's noch nie!

Von Blutergüssen über Fußbrüche – in dieser "Let's Dance"-Staffel haben sich bereits mehrere Kandidaten verletzt.

Wahre Bromance

"Vielleicht ist es nicht fair das zu sagen, wegen den Anrufern, aber ich weiß wie viel Heinrich das hier bedeutet und ich weiß, dass für ihn und Kathrin jeder Tag Gold wert ist und sein Leben besser und schöner macht und deshalb würde ich mir wünschen, meinen Platz an ihn abzugeben, wenn ich weiterkommen sollte", erklärt Giovanni in der Live-Show.

Ein süßer Zug einer wahren Bromance – der am Ende zwar gar nicht nötig war, aber dennoch viel aussagt ...


  © top.de