"Bad Hair Day" bei Daniel Hartwich: Der sonst so frech gestylte "Let's Dance"-Moderator präsentierte sich in der ersten Folge mit einer arg uninspirierten Frisur. Es ist nicht das erste Mal, dass er sich deswegen Spott anhören muss.

Plattgedrückt, wirr und ein schiefer Scheitel: Was ist nur mit Daniel Hartwichs Haaren los? Das fragten sich viele Zuschauer, als der RTL-Moderator in der ersten Folge der neunten Staffel von "Let's Dance" auftrat.

Der Spott ließ nicht lange auf sich warten - nicht nur im Internet: Der Chef-Juror Joachim Llambi witzelt in der Show über den 37-Jährigen: "Es sieht aus wie eine Perücke, die Sie heute Mittag einfach vom Styroporkopf weggenommen haben".

Hartwich antwortet aber schlagfertig: "Ich habe mir die Haare über die Ohren wachsen lassen, damit ich den Llambi nicht so gut höre."

"Let's Dance"-Moderator Daniel Hartwich kontert ironisch

Es ist nicht das erste Mal, dass Hartwich seine Frisur verteidigen muss. Schon während des Dschungelcamps 2016 im Januar trug er etwas längere Haare statt seiner gewohnt frechen Kurzhaarfrisur. Seine Kollegin Sonja Zietlow scherzte darüber live im TV: "So wie das beim Fernsehen eben ist, da wird gespart, an allen Ecken und Enden."

Auch hier konterte Hartwich ironisch: "Es ist ja noch nicht einmal mehr Geld für einen anständig frisierten männlichen Moderator da."

Offenbar kann der TV-Moderator mit der Kritik recht gut umgehen. Und wer weiß, vielleicht tritt er am kommenden Freitag ja mit einer Zöpfchenfrisur auf. (am)

Mehr Infos und News zu "Let's Dance"