Am späten Montagabend feierte Klaas Heufer-Umlaufs neue Show "Late Night Berlin" ihre Premiere. Den besten Gag allerdings lieferte nicht der Ex-"Circus Halligalli"-Moderator, sondern Jan Böhmermann - indem er einen der Werbeblocks kaperte.

Mehr News und Infos zu Jan Böhmermann

Für Klaas Heufer-Umlauf hat mit dem Start von "Late Night Berlin", seiner ersten eigenen Late-Night-Show, ein neuer Karriereabschnitt begonnen, auf dem nicht wenig Erwartungen lasten.

Jan Böhmermann: "We love to enter you"

Und dann kam Jan Böhmermann. In einem Werbeblock tauchte plötzlich der ZDF-Moderator auf und nutzte seine "Werbe"-Zeit im Spot eines Autoverleihers, um seinem ProSieben-Kollegen eins auszuwischen.

Auf Twitter hatte Böhmermann im Vorfeld schon einige Hinweise auf den Coup gegeben.

Dort findet sich mittlerweile auch ein Video, wie sich die "Neo Magazin Royale"-Redaktion im Konferenzraum kichernd ihren "Auftritt" live ansieht. Unter dem Motto: "We love to enter you".

"Satire funktioniert nur ohne Werbung"

Böhmermanns augenzwinkernde Message: Satire und Privatfernsehen – das passe nicht zusammen: "Warum ich niemals eine Late-Night-Show im Privatfernsehen moderieren würde? Schon alleine wegen dieser nervigen Werbeunterbrechungen. Als Moderator hast du natürlich absolut keinen Einfluss darauf, was da für Werbespots laufen, wer darin auftritt und wofür geworben wird."

Während er sich mit der ZDF-Zwei-Finger-Geste das Auge reibt, führt Böhmermann weiter aus: "Aber so läuft es halt im Kapitalismus. Wenn Klaas das will – von mir aus. Ich würde mich niemals so verkaufen, denn glaubwürdige Satire funktioniert nur ohne Werbung".

Heufer-Umlauf hat sich bisher noch nicht dazu geäußert, aber da er und Böhmermann sich kennen und schätzen, dürfte er das Ganze sportlich sehen.

Ebenso wie sein Sender ProSieben, der sich (notgedrungen) über ein wenig Werbung für die neue Show freut. (mia)© top.de

Bildergalerie starten

Jan Böhmermann: Aus Spaß wird Ernst

Vom dünnen, blassen Jungen zum neuen Harald Schmidt: Die Karriere von Jan Böhmermann.