Nach der Guttenberg-Verfilmung "Der Minister" zieht nun ein weiterer gefallener Politiker ins heimische Wohnzimmer ein. Produzent Nico Hofman sicherte sich die Filmrechte an dem Bestseller "Affäre Wulff", in dem die Affäre um den Ex-Bundespräsidenten Christian Wulff (54) geschildert wird. Auch die Hauptdarsteller sollen feststehen. Kai Wiesinger (47) und Anja Kling (43) spielen das Ex-Präsidenten-Paar.

Die Besetzung für die Verfilmung der Wulff-Affäre steht fest. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, spielen Kai Wiesinger und Anja Kling das Ehepaar Wulff im Sat.1-Film "Der Rücktritt". Im Mittelpunkt stehen die letzten turbulenten Tage des Ex-Bundespräsidenten im Amt. Nico Hofman soll das Doku-Drama produzieren.

Schauspielerin Anja Kling und Schauspieler Kai Wiesinger
Schauspielerin Anja Kling und Schauspieler Kai Wiesinger: Anja Kling und Kai Wiesinger spielen Bettina und Christian Wulff.

Die Dreharbeiten zu dem Film sollen am 14. Oktober starten und nach 16 Drehtagen im Kasten sein. Im Frühjahr 2014 wird der Film dann ausgestrahlt. Das Drehbuch stammt aus der Feder von Grimmepreisträger Thomas Schadt ("Der Mann aus der Pfalz")​.

Doch anders als bei der Satire "Der Minister" soll das Doku-Drama um Ex-Präsident Wulff ein "spannendes, hoch emotionales und politisches Erzählkino fürs Fernsehen" werden. Produzent Nico Hofmann sagte der "Bild"-Zeitung: "Unsere Vorbilder sind spannende Kinoerfolge, die im politischen Milieu spielen wie beispielsweise The Queen mit Helen Mirren oder Die Iden des März mit George Clooney. Entsprechend hochwertig haben wir nach erstklassiger deutscher Besetzung gesucht: Es sind die Besten ihres Fachs, die antreten werden."

SAT.1-Geschäftsführer Nicolas Paalzow erklärte den Inhalt des Filmes gegenüber der Zeitung so: "Der Rücktritt des ehemaligen Bundespräsidenten Christian Wulff als packendes Doku-Drama mit einer hervorragenden Besetzung, das seine letzten 68 Tage im Amt schildert – die persönliche Tragödie eines Staatsoberhauptes zwischen Enthüllungen und dem verzweifelten Kampf um den Verbleib im Amt: Ein frei erfundenes Drehbuch könnte nicht spannender für SAT.1 sein."

In weiteren Rollen sind nach "Bild"-Informationen Holger Kunkel (48, "Tatort") als Wulffs entlassenen Sprecher Olaf Glaeseker (51) zu sehen, Valerie Niehaus (38, "Der Mann mit dem Fagott") als Präsidenten-Sprecherin Petra Diroll (45). René Schoenenberger (67, "Der Minister") übernimmt die Rolle von Lothar Hagebölling (60), dem ehemaligen Leiter des Bundespräsidialamtes.​