Kein Sieg für Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf: In der zweiten Folge von "Joko & Klaas gegen ProSieben" musste sich das Moderatoren-Duo geschlagen geben. ProSieben bestraft sie dafür nun mit der Produktion einer "taff"-Sendung.

Mehr Entertainment-News finden Sie hier

Am Dienstagabend haben Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf den Kürzeren gezogen. Aus der zweiten Ausgabe von "Joko & Klaas gegen ProSieben" gingen die beiden Entertainer als Verlierer hervor. Unter anderem hatten sie bei Spielen wie "Schiffsschaukel" und "Fußballmatch" gegen die Ex-Nationalspieler Kevin Kurányi und David Odonkor eine Niederlage kassiert.

Folglich müssen die beiden dieses Mal den Wetteinsatz einlösen: Der Sender hat sie zu der Produktion einer kompletten Folge des Entertainment- und Lifestyle-Magazins "taff" verdonnert – samt Recherche, Moderation und Schnitt. Die Sendung soll am 17. Juni um 17 Uhr ausgestrahlt werden.

Joko & Klaas: Ein besonderes Anliegen

In der ersten Folge von "Joko & Klaas gegen ProSieben" musste sich am vergangenen Dienstag der Sender geschlagen geben. Für ihren Sieg gewannen Winterscheidt und Heufer-Umlauf 15 Minuten Primetime-Sendezeit zu ihrer freien Verfügung.

Das Besondere: Sie nutzten die Zeit wider Erwarten nicht für Gags und Streiche, sondern überließen Menschen das Scheinwerferlicht, die "ein bisschen mehr Aufmerksamkeit verdient haben".

Dazu zählten unter anderem der Sozialarbeiter und Obdachlosenhelfer Dieter Puhl, die Kapitänin und Aktivistin für Seenotrettung Pia Klemp sowie Schriftstellerin Birgit Lohmeyer, die gegen Rechtsextremismus kämpft. (eee)  © spot on news

Bildergalerie starten

Avelina Boateng wird Moderatorin: Diese Promis waren bei MTV

Hätten Sie es gewusst? Joko und Klaas waren mal Moderatoren bei MTV.