Eigentlich macht Judith Williams keine halben Sachen. Dennoch ist sie in der fünften Staffel von "Die Höhle der Löwen" nur sporadisch zu sehen. Warum das so ist, erklärte jetzt der Ersatzmann ihres Vertrauens.

Mehr News zu "Die Höhle der Löwen" gibt es hier

Judith Williams ist in der Gründer-Show "Die Höhle der Löwen" seit Staffel eins als Investorin dabei. Den richtigen Riecher für gute Deals hat sie allemal. Aber auch Geschäftspartner Georg Kofler steht ihr in dieser Hinsicht in nichts nach.

Während der Unternehmer im Jahr 2017 lediglich als spontane Vertretung für Judith Williams eingesprungen war (sie fiel für zwei Sendungen krankheitsbedingt aus), nimmt Kofler in der fünften Staffel abwechselnd mit der 46-Jährigen im Investoren-Sessel Platz.

Warum ist das so?

Georg Kofler und Judith Williams machen nicht nur vor der Kamera, sondern auch dahinter gemeinsame Sache. 2014 gründeten die beiden mit einem weiteren Partner ein Gemeinschaftsunternehmen: die Glow Innovations GmbH. In ihr werden seit Anbeginn der VOX-Sendung alle Produkte ihrer Löwen-Deals betreut. Auch jene, an welchen Kofler noch nicht beteiligt war. Sie finanzieren die Deals gemeinsam.

Eine Frage der Zeit

Um ihre Privat- aber auch Berufsleben ein wenig flexibler gestalten zu können, haben sich die beiden Unternehmer entschieden, sich den Platz im TV-Löwenkäfig zu teilen. Dies bestätigte der 61-Jährige zuletzt gegenüber "Promiflash". Und der Plan geht auf.

Besonders für Judith Williams, die Home-Shopping-Queen, ist der geteilte Investoren-Sitz eine wahre Entlastung. Neben "Die Höhle der Löwen" fanden zur gleichen Zeit auch die Aufzeichnungen für das RTL-Format "Let’s Dance" statt, in dem Williams bis ins Finale tanzte.

(cos)  © spot on news