Mit der Dating-App "Sqyle" wollte die Französin Wanda Egger (43) die "Höhle der Löwen"-Investoren für ihre Dating-Welt begeistern – und entlockte Judith Williams so ein Geständnis.

Mit ihrer Idee, aus einer Dating-App für Anspruchsvolle ein richtiges Dating-Universum mit Dienstleistungen und Date-Inspirationen zu machen, konnte Wanda Eggers die Investoren der beliebten Vox-Show "Die Höhle der Löwen" leider nicht überzeugen – da änderte auch die Anti-Fake-Profil-Funktion der App nichts dran.

Auch Teleshopping-Queen Judith Williams wollte nicht investieren – und zwar aus einem ganz bestimmten Grund.

Judiths Erfahrung mit Online-Dating

Ihre Entscheidung begründete der "Höhle der Löwen"-Star unter anderem damit, dass ihre persönliche Suche nach einem Partner im Netz einst keine Früchte trug.

Bevor ihr Ehemann ihr Single-Dasein beendete, hatte Judith sich nämlich bei dem Datingportal "Parship" angemeldet. Sie sei eben eine sehr schüchterne Person.

Fündig wurde sie jedoch nicht. Und: Hätte sie ihren Mann nicht zufällig getroffen, säße sie womöglich noch immer auf dem Trockenen, verriet die Unternehmerin.

Pech gehabt, Jungs!

Offenbar war den Single-Männern damals nicht bewusst, was für ein Juwel ihnen da durch die Lappen geht.

Vielleicht hätte sie bei "Sqyle" ja mehr Glück gehabt?! (LA)

Alles zu "Die Höhle der Löwen"



  © top.de