Die "Höhle der Löwen" bekommt ein neues Alphatier: Carsten Maschmeyer wird Teil der Jury. Drehstart ist im Februar.

Carsten Maschmeyer, Unternehmer und Milliardär, sitzt ab August in der Jury der Vox-Show "Höhle der Löwen". Das meldet die "Bild"-Zeitung.

Die Dreharbeiten starten demnach im Februar. Ausgestrahlt werden die Folgen erst im Sommer.

Was die Castingshow "Höhle der Löwen" so erfolgreich macht.

"Sony und Vox wollten mich unbedingt haben", sagte Maschmeyer der Zeitung. "Sie wollten einen weiteren Löwen, der tatsächlich brüllen kann. Und über das notwendige Kapital verfügt."

Extra Firma für die Gründer

Maschmeyer soll für die Vox-Sendung eigens eine neue Investmentgesellschaft namens Seed & Speed gegründet haben. Zudem habe er ein 15-köpfiges Team für die jungen Gründer abgestellt, schreibt die "Bild"-Zeitung - Internetspezialisten, Vertriebsprofis und Finanzexperten inklusive.

Zwar stand Maschmeyer als Chef und Gründer eines börsennotierten Unternehmens schon mehrfach vor der Kamera, von seiner Ehefrau, Schauspielerin Veronica Ferres, holt er sich dennoch Rat: "Sie hat mir nur schon mal den generellen Tipp gegeben: 'Lass die Krawatte weg und behalte dein fröhliches Lächeln, auch wenn eine Idee mal völlig daneben ist.'"

"Erfinde oder finde Erfinder"

Er habe großen Spaß daran, sein Wissen weiterzugeben, sagte Maschmeyer. Zu lernen gebe es von ihm allerhand: "Ich habe mit 28 Jahren und 50.000 DM die unabhängige Finanzberatung erfunden. Die Firma wurde für 1,2 Milliarden Euro verkauft."

Sein Privat Equity Fonds sei als einziger an zwei der zehn erfolgreichsten Startups in Deutschland beteiligt. "Ich habe ein simples Motto: Erfinde - oder finde Erfinder." Es gebe viele kreative junge Leute mit tollen Innovationen, die genauso erfolgreich werden könnten.

Maschmeyer ersetzt Vural Öger

Carsten Maschmeyer löst Juror Vural Öger ab, der mit seinem Tourismusunternehmen Insolvenz beantragen musste und daher in der nächsten Staffel nicht mehr in der Jury sitzen wird. (ank)