Die GZSZ-Stars Raúl Richter und Valentina Pahde haben sich getrennt. Dabei waren sie DAS Traumpaar der deutschen Soap-Szene - doch nach den guten haben nun die schlechten Zeiten für ihre Liebe begonnen.

Nach rund anderthalb Jahren haben Raúl Richter und Valentina Pahde ihre Beziehung beendet. Das berichtet die "Bild"-Zeitung. "Ja, wir haben uns freundschaftlich getrennt", bestätigte das Paar auf Anfrage des Boulevardblatts.

Im Frühjahr war noch von Hochzeit die Rede

Auf Facebook und Instagram ließen die beiden Schauspieler ihre Fans an ihrer Liebe teilhaben und veröffentlichten dort regelmäßig süße Pärchenfotos von sich. Das letzte posteten sie vor rund neun Wochen.

Noch im August dokumentierten sie in den sozialen Netzwerken ihren gemeinsamen Liebesurlaub in Barcelona. Anfang des Jahres war sogar von Hochzeit die Rede. "Ich kann mir auf jeden Fall vorstellen, mit ihr mein Leben lang zusammen zu sein", sagte Richter damals zu "Gala". Doch dazu wird es wohl nicht kommen.

Haben sie sich auseinandergelebt?

Richter und Pahde wurden durch die RTL-Seifenoper "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" bekannt. Kennengelernt haben sich die beiden allerdings nicht am GZSZ-Set: Als Valentina Pahde alias Sunny Richter im Januar 2016 zur Soap stieß, war Raúl Richter alias Dominik Gundlach bereits den Serientod gestorben. Die einstigen Turteltauben wurden einander von gemeinsamen Freunden vorgestellt und hätten sich auf den ersten Blick ineinander verliebt.

Zu den Gründen für die Trennung wollen sich die beiden nicht äußern. Laut "Bild" heißt es aus dem Umfeld der beiden, sie hätten sich auseinandergelebt. (jwo)