Wolfgang Bahro, besser bekannt als Jo Gerner aus der RTL-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten", hat sich im heimischen Keller den kleinen Zeh gebrochen. Auf ihren Star müssen die "GZSZ"-Fans aber nicht verzichten.

Mehr TV- & Streaming-News finden Sie hier

In Filmen und Serien schlüpfen Schauspieler immer wieder in Rollen, für die sie ihr Äußeres verändern müssen. Wenn in der RTL-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" aber Wolfgang Bahro (58) als Fiesling Jo Gerner bald auf Krücken über den Bildschirm humpelt, ist das nicht ausgedacht: Wie mehrere Medien am Samstag berichteten, hat sich der Berliner Schauspieler bei einem Unfall zu Hause den kleinen Zeh gebrochen.

"Ich war im Keller. Da ist ein zusammengerollter Teppich vor dem Regal. Ich bin auf den Teppich gestiegen, hatte nur Socken an und wollte eine Tasche aus dem Regal nehmen. Da bin ich vom Teppich heruntergerutscht", sagte Bahro der "Bild"-Zeitung.

"GZSZ"-Pause? Nicht für Bahro

"GZSZ"-Fans müssen dennoch nicht auf den Star verzichten. Er trägt einen großen Spezial-Schuh, der die Heilung unterstützt: "Mit dem Schuh kann ich auch weiterspielen!", sagte der Schauspieler der "B.Z.".

Jo Gerner, den Bahro in der Serie spielt, sei jetzt ebenfalls verletzt. "Dr. Gerner hat sich jetzt auch den Fuß verknackst und läuft auch an Krücken." Die Lösung der Drehbuch-Autoren sieht so aus: In einer Szene steht er auf und verspürt plötzlich einen stechenden Schmerz.

Bildergalerie starten

Deutscher Fernsehpreis: Highlights vom roten Teppich

Am 31. Januar wurden in Düsseldorf die besten TV-Darsteller, TV-Shows und TV-Journalisten ausgezeichnet. Und wer zu Gast beim Deutschen Fernsehpreis ist, wirft sich bekanntlich in Schale. Hier die Highlights vom roten Teppich.


  © dpa